Die Sonne scheint. Fragwür­dige Rekorde stehen im FOCUS.

Nach einem nicht enden wollenden Winter und einem kaum wahrnehm­baren Frühling hat nun endlich der Sommer in Deutsch­land Einzug erhalten. Das ist neu.

Nicht neu ist der Versuch der Eneuer­bare-Energien-Lobby, punktu­elle Situa­tionen hoher Einspei­sung aus Windkraft bzw. Photo­vol­taik als Beleg für die generelle Tauglich­keit dieser Techno­lo­gien heran­zu­ziehen.

Das gezielte Bejubeln von Schein­re­korden soll offenbar die wenig sonnige Realität  vergessen machen.

Das Magazin FOCUS hat diesem eindeutig zweck­ge­rich­tetem Jubel am 18. Juni 2013 eine Bühne geboten.

In diesem Artikel  wird die hanebü­chene Aussage

Es gibt derzeit kein Land auf der Welt, in dem Wind- und Solar­an­lagen über 60 Prozent der für die Strom­ver­sor­gung benötigten Kraft­werks­leis­tung sicher­stellen können. Die Daten wider­legen eindrucks­voll die im Zuge der Energie­wende immer wieder vorge­tra­genen Befürch­tungen, dass eine Strom­ver­sor­gung mit so viel Wind- und Solar­an­lagen in einem Indus­trie­land wie Deutsch­land nicht funktio­nieren kann

eines Herrn Dr. Allnoch völlig unreflek­tiert übernommen. Herr Dr. Allnoch ist als Direktor des Wirtschafts­fo­rums für Erneu­er­bare Energien quasi von Berufs wegen Sonnen­an­beter.

Wer trotz Hitze einen kühlen Kopf behält, nicht zu lange direkt in die Sonne schaut und sich von selbiger nicht blenden lässt…

…kann nicht an der Erkenntnis vorbei, dass hier extrem irrefüh­rend argumen­tiert wird.

Dieser Einspei­se­re­kord bietet nicht den geringsten Anlass zum Feiern – außer natür­lich für dieje­nigen, die mittels Solar­dach oder Windpark-Betei­li­gung von der EEG-Umver­tei­lung profi­tieren.

Warum Herrn Dr. Allnochs Aussage unsinnig ist, können Sie anhand des vermeint­li­chen Oster­wun­ders nachvoll­ziehen. Wie sich heraus­stellte, fand das Oster­wunder nicht statt.

Ein Mittsom­mer­wunder ist auch nicht zu erwarten – bzw. – wenn es kommt, kein Grund zur Freude.

Die Unsin­nig­keit des obigen Zitats lässt sich im Prinzip auf das Wort “sicher­stellen” reduzieren.  Dies ist schlicht falsch. “Zufällig und weitge­hend unvor­sehbar erzeugen” wäre korrekt.

Die gesicherte Leistung beträgt bei allen deutschen PV-Anlagen nämlich exakt null Prozent der instal­lierten Kapazität.

Info – Beitritt – Spende

    Videos

Mitschnitte

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer – Plakate – Rat

vk-app

Buch