goldener Pinoc­chio

Am 12. März 2016, einen Tag vor den Landtags­wahlen in ihrem Bundes­land, ließen es sich die Vernunft­bürger aus dem Pfälzer Wald nicht nehmen, “ihrer” Minis­terin Eveline Lemke eine Auszeich­nung zuteil werden zu lassen: Den goldenen Pinoc­chio.

letzteres

Die Preis­ver­lei­hung in Kaiser­lauten.

Der Preis wird an Personen verliehen, die fortlau­fend und in einer nicht offen­sicht­li­chen Art Scheinin­for­ma­tionen verbreiten, die den Eindruck erwecken sollen, dass die Energie­wende mit den bishe­rigen Mitteln machbar ist. Dadurch stellen diese Preis­träger den Pfälzer­wald in Frage, ohne ein Problem zu lösen

erläu­tern die Stifter der Trophäe, die Initia­tive pro Pfälzer­wald.

Die Laudatio in Schrift­form finden Sie hier.

Einen ausführ­li­chen Bericht können Sie hier lesen.

Nach mehrjäh­riger Beobach­tung des Treibens seiner Trägerin, kann – auch aus bundes­weiter Perspek­tive – festge­halten werden, dass der Pinoc­chio-Preis in die richtigen Hände übergeben wurde.

Herzli­chen Glück­wunsch, Rhein­land-Pfalz.

Einen Pottpourrie der Helden­taten, die Frau Lemke zur würdigen Preis­trä­gerin machen, finden Sie hier, hier und hier.

Info – Beitritt – Spende

    Videos

Mitschnitte

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer – Plakate – Rat

vk-app

Buch