Auf dieser Seite hatten wir einen Beitrag des ARD-Senders RBB vom 25. März 2015 verlinkt. Leider ist die Sendung, in der mehrere Menschen aus der branden­bur­gisch-sächsi­schen Region Lausitz offen über Sorgen bezüg­lich der politisch erzwun­genen Beendi­gung (nicht der Fortfüh­rung!) des Braun­koh­le­ta­ge­baus sprachen, nicht mehr öffent­lich verfügbar.

Über die Recherché zu den Motiven und Hinter­gründen derje­nigen, die an jenem Tag zu tausenden für (!) die Braun­kohle demons­trierten, sind wir auf den Verein Pro Lausitz e.V. aufmerksam geworden. Nach eigenem Bekunden gibt dieser “den Menschen in der Lausitz eine Stimme“. 

Pro Lausitz I

Bildschirm­foto der Seite www.pro-lausitz.de

Über die Finan­zie­rung der Vereins­ar­beit ist uns nichts bekannt. Für die Güte der dort bereit­ge­stellten Infor­ma­tionen können wir nicht garan­tieren und die Inhalte der Seiten nicht im Detail überprüfen.

Gleich­wohl scheint es uns im Sinne einer ausge­wo­genen Meinungs­bil­dung angebracht, von der Existenz dieser Menschen und ihren Stimmen zumin­dest einmal Notiz zu nehmen. Das von einschlä­gigen NGOs und Lösbar­keitsil­lu­sio­nisten gezeich­nete Bild, wonach der Kohle­abbau ausschließ­lich Elend und Verwüs­tung mit sich bringt und  für die in den Regionen behei­ma­teten Menschen eine einzige Höllen­plage ist, darf durchaus einmal kontras­tiert werden. Selbst wenn der “Solar­för­der­verein” dies verwerf­lich findet. 

Pro Lausitz II

Bildschirm­foto der Seite www.pro-lausitz.de

Die Werte, für die MC CREASE laut wird, verdienen es durchaus, beachtet zu werden.

Crease

Bildschirm­foto der Seite www.pro-lausitz.de – das Lied hören Sie mit einem Klick auf Wieder­gabe.

Insbe­son­dere die im Lied gefor­derte aufrich­tige und nachvoll­zieh­bare Argumen­ta­tion ist uns ein zentrales Anliegen. Wenn Sie dieses teilen, folgen Sie uns bitte wieder zurück zum Artikel

Info – Beitritt – Spende

    Videos

Mitschnitte

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer – Plakate – Rat

vk-app

Buch