Idiotie ausge­sperrt

 Schloss schiebt Riegel vor

Der Natur­park Stephans­hausen soll bekannt­lich in ein Indus­trie­ge­biet verwan­delt werden. 

Am 19. Juli 2014 hatten sich mehrere hundert Vernunft­bürger aus Hessen und Rhein­land-Pfalz diesem Vorhaben mit einer Demons­tra­tion entge­gen­ge­stellt.

Am 18. Oktober 2014 ist im Wiesba­dener Kurier dieser ermuti­gende Beitrag zu lesen.

Dass der Wahnsinn sich seinen Weg durch den Wald bahnt, will ein aufrich­tiger Grund­be­sitzer verei­teln:

Schloss Johan­nis­berg sagt Nein: Der Projekt­ent­wickler Abo Wind darf einen Abschnitt des „Rennwegs“, der von der Landes­straße 3272 abzweigt und zum geplanten Windkraft-Standort am Hörkopf führt, nicht nutzen, wie Domänen­chef Chris­tian Witte auf Anfrage mitteilte. Zum Eigentum der Familie Oetker gehört auf beiden Seiten dieses Wegeab­schnitts ein größeres Waldge­biet. Es sei „ökolo­gisch nicht sinnvoll“, in diese Natur­land­schaft Windräder zu stellen, sagte Witte.

Schloss

Mit einem Klick gelangen Sie zum Artikel im Wiesba­dener Kurier.

Bravo, Familie Oetker!

Bravo, Herr Witte!

Glück­wunsch und weiter so, liebe Freunde des Natur­parks!

Info – Beitritt – Spende

    Videos

Mitschnitte

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer – Plakate – Rat

vk-app

Buch