Hessen demonstrieren für den Frieden

Wie einen Tag zuvor in Gelnhausen, demonstrierten am 19. Juli 2014 in Geisenheim mehrere hundert hessische Vernunftbürger gegen die Zerstörung von Natur und Landschaft ihrer Heimat. Anlass auch hier:

Die implizite Kriegserklärung, die der hessische Windkraftminister Tarek Al-Wazir am 15. Juli 2014 gegenüber Mensch und Natur in ganz Hessen ausgesprochen hatte. Der Naturpark Stephanshausen soll nach Willen Al-Wazirs schnellstmöglich zum Industriepark werden. 

Die hessenschau berichtete:

hr1

hr2

Weitere Worte zu den zerstörerischen Planungen im Rheingau und zum Ablauf des imposanten landesgrenzenüberschreitenden Stelldicheins der Vernunftbürgerschaft finden Sie hierBilder sagen in der Regel ebensoviel. Unser Dank gilt Hermann Dirr, der den Weg vom Vogelsberg in den Rheingau unternahm und uns diese Eindrücke übermittelte:


Zum allgemeinen Hintergrund:

Am 15. Juli 2014 hatte der „grüne“ Minister Tarek Al-Wazir den Windkraftausbau zur hessischen Staatsräson erklärt. Konkret bedeuten dessen Pläne, dass binnen kürzester Zeit mindestens 3.500 Windkraftanlagen in Hessen errichtet werden sollen. Die meisten davon in den Wäldern. Die schiere Anzahl bedingt, dass dafür Landschaftsschutzgebiete, Naturparks und die schönsten und identitätsstiftenden Landschaften geopfert werden müssen. Diese Opfer sind vollkommen sinnlos, denn die 200m hohen Stahlriesen sind Energiezwerge. Sie bringen nichts für den behaupteten Klimaschutz, leisten keinen Beitrag zur einer sicheren Stromversorgung und können keinen Ersatz für Kernkraftwerke bieten. Einer sinnvoll definierten Energiewende werden die Stahlkolosse daher im Wege stehen.

Gleichwohl soll der Ausbau mit aller Macht vorangetrieben werden. Um Widerstand gegen die rein ideologisch begründeten Pläne zu ersticken, hat Herr Al-Wazir eigens eine Mediationsagentur eingerichtet. Aus Steuergeldern bezahlt, sollen geschulte Kommunikationsfachleute die Bürger von der Sinnhaftigkeit des Irrsinnigen überzeugen und ihnen die aus intuitiver Vernunft gespeisten Vorbehalte ausreden. Erklärtes Ziel: Die Bürger Hessens sollen ihrer Heimat entfremdet und „verzaubert“ werden. Auf dass sie sich an die hässliche neue Welt der „Energiewende“ gewöhnen und die Zerstörung von Natur, Heimat und Lebensqualität, auf der diese neue Welt errichtet wird, widerstandslos hinnehmen. 

Mit einer widerstandslosen Hinnahme ist indes nicht zu rechnen.

Info - Beitritt - Spende

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer - Plakate - Rat

    Videos

Mitschnitte

vk-app

Buch