BR-Anträge von Bayern und Sachsen

Für die Bundes­rats­sit­zung am 5. Juli 2013 haben die Länder Bayern und Sachsen einen Antrag zur Änderung des Baurechts einge­bracht.

Diese Anträge laufen darauf hinaus,  die Mindest­ab­stände von Windkraft­an­la­gen zur Wohnbe­bau­ung zu erhöhen (10H-Regelung).

Aus Sicht der Windkraft­in­dus­trie und ihrer Gefolgs­leute droht damit der Unter­gang des Abend­lan­des.

Aus unserer Sicht droht damit ein echter Schritt in Richtung der Inter­es­sen von Mensch und Natur.

Die Initia­tive der Länder Bayern und Sachsen verdient daher unsere Unter­stüt­zung.

Diese haben wir in Briefen 

zum Ausdruck gebracht.

Hier die Presser­klä­rung dazu: PI-Brief-Seehofer_­Til­lich.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia