Demons­tra­tion in Trendelburg

Am 2. Juli 2020 drück­ten Anwoh­ner und Freunde des Reinhards­wal­des in Trendel­burg gemein­sam ihren Protest gegen dessen geplante Indus­tria­li­sie­rung aus. Die Organi­sa­to­ren der Kundge­bung resümieren: 

 

Windpark Reinhards­wald – Wir sind dagegen 

Wir waren viele, richtig viele! Über 500 Menschen haben sich bei der Demo deutlich sicht­bar für den Reinhards­wald einge­setzt und den Windpark­pla­nern und Politi­kern von SPD und CDU in Trendel­burg die rote Karte gezeigt!

Die im Anschluss an die Demo statt­ge­fun­dene Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung hat trotz­dem für die Bürgschafts­er­hö­hung und für den weite­ren Fortgang des Windpark­pro­jek­tes im Reinhards­wald gestimmt! Für eine Handvoll Dollar verra­ten und verkau­fen die Politier von SPD und CDU den Reinhards­wald. Die völlig unsichere Gewinn­aus­sicht für eine Gemeinde wie Trendel­burg liegt nach Angaben von Hans-Jürgen Baumann (SPD) bei etwas über 200.000 Euro pro Jahr. Alle anderen Argumente die gegen das Projekt sprechen mal außen vor: insta­bile 200.000 Euro für diesen massi­ven Eingriff in unsere wunder­volle Landschaft und Natur sind ein Witz und für die wirtschaft­li­che Stabi­li­tät der Gemein­de­kasse unbedeu­tend. Die Energie­ge­nos­sen­schaft Kaufun­ger Wald hat 2015,2016 und 2017 ledig­lich kleine vierstel­lige Beträge einge­fah­ren. Schauen Sie dort genau hin liebe Abgeord­nete. “Ich habe Fragen” sagte Martin Lange mehrfach. Diese haben wir auch, alle Demons­tran­ten, Mitstrei­ter und Menschen in Nordhes­sen ebenfalls. Neueste von der Windpark Reinhards­wald GmbH & Co. KG bestä­tigte Infor­ma­tio­nen besagen, dass die Windkraft­an­la­gen von mindes­tens März bis Septem­ber tagsüber im Rahmen des Schut­zes der Vögel abgeschal­tet sein werden. Ein Windpark, der die Hälfte seiner mögli­chen Betriebs­dauer offline ist wird mitten in unserem Reinhards­wald stehen, wenn es allen Betei­li­gen nicht gelingt, diesen absolu­ten Wahnsinn zu stoppen! Hier handelt es sich um ein Umwand­lungs­sys­tem von Förder- und Subven­ti­ons­gel­dern und nicht um die Energie­wende! Wir danken nochmals allen Unter­stüt­zern in der Vorbe­rei­tung, in der Umset­zung und vor Ort! Ihr seid so, so klasse! … und wir haben greif­bar erlebt, welche Kraft und welchen Ausdruck die Bünde­lung aller Menschen hat! Wir haben es in der Hand!

 

Hier einige Bildimpressionen:

 

Auch RTL Hessen berichtete:

 

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia