Der Wind-„Park“ Ellerode 

Weit hinten, hinter den Wortber­gen, fern der Länder Vokalien und Konso­nan­tien leben die Blind­texte. Abgeschie­den wohnen Sie in Buchstab­hau­sen an der Küste des Seman­tik, eines großen Sprach­oze­ans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelia­lien. Es ist ein paradies­ma­ti­sches Land, in dem einem gebra­tene Satzteile in den Mund fliegen.

Nicht einmal von der allmäch­ti­gen Inter­punk­tion werden die Blind­texte beherrscht – ein geradezu unortho­gra­phi­sches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blind­text, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Gramma­tik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Frage­zei­chen und hinter­häl­ti­gen Semikoli, doch das Blind­text­chen ließ sich nicht beirren.

Es packte seine sieben Versa­lien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursiv­ge­bir­ges erklom­men hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimat­stadt Buchstab­hau­sen, die Headline von Alpha­bet­dorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilen­gasse. Wehmü­tig lief ihm eine rheto­ri­sche Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort. Unter­wegs traf es eine Copy.

Die Copy warnte das Blind­text­chen, da, wo sie herkäme wäre sie zigmal umgeschrie­ben worden und alles, was von ihrem Ursprung noch übrig wäre, sei das Wort “und” und das Blind­text­chen solle umkeh­ren und wieder in sein eigenes, siche­res Land zurück­keh­ren. Doch alles Gutzu­re­den konnte es nicht überzeu­gen und so dauerte es nicht lange, bis ihm ein paar heimtü­cki­sche Werbe­tex­ter auflau­er­ten, es mit Longe und Parole betrun­ken machten und es dann in ihre Agentur schlepp­ten, wo sie es für ihre Projekte wieder und wieder mißbrauchten.

Und wenn es nicht umgeschrie­ben wurde, dann benut­zen Sie es immer­noch. Weit hinten, hinter den Wortber­gen, fern der Länder Vokalien und Konso­nan­tien leben die Blind­texte. Abgeschie­den wohnen Sie in Buchstab­hau­sen an der Küste des Seman­tik, eines großen Sprach­oze­ans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelia­lien. Es ist ein paradies­ma­ti­sches Land, in dem einem gebra­tene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmäch­ti­gen Inter­punk­tion werden die Blind­texte beherrscht – ein geradezu unortho­gra­phi­sches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blind­text, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Gramma­tik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Frage­zei­chen und hinter­häl­ti­gen Semikoli, doch das Blind­text­chen ließ

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia