Dr. Gisela Deckert

Biolo­gin

Nach Promo­tion in Zoolo­gie an der Humboldt-Univer­si­tät war Gisela Deckert freischaf­fend tätig. Im Auftrag der Forschungs­stelle im Tierpark Berlin arbei­tete sie über etholo­gi­sche Themen und veröf­fent­lichte außer­dem populär­wis­sen­schaft­li­che Bücher über Ökolo­gie und Verhal­ten von Tieren. 1971 gründete sie die Fachgruppe Ornitho­lo­gie und Natur­schutz für die Kreise Königs Wuster­hau­sen und Zossen. Ab 1990 war sie aktiv im Vorstand des Natur­schutz­bund Deutsch­land (NABU), Regio­nal­ver­band Dahme­land e.V. tätig und von 2006 bis 2009 deren erste Vorsit­zende. Seit 2009 ist Frau Dr. Deckert Ehren­vor­sit­zende des NABU Regio­nal­ver­ban­des Dahme­land.

Für ihre Verdienste um den Natur­schutz wurde Dr. Gisela Deckert mit dem Bundes­ver­dienst­or­den ausge­zeich­net.

Doktor Deckert zur Bundes­in­itia­tive VERNUNFTKRAFT.:

Durch den rasan­ten Ausbau von Windkraft- und Biomasse­indus­trie werden im ganzen Land natür­li­che Lebens­räume in Indus­trie­zo­nen verwan­delt, Fauna und Flora geraten buchstäb­lich unter die Windrä­der. Eine Initia­tive, die das bewusst machen und eindäm­men will, hat meine volle Unter­stüt­zung.”

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia