Der Schwer­punkt unserer Arbeit liegt darin, die bundes­po­li­ti­sche Ursache der Bedro­hung von Lebens­qua­li­tät und Natur anzuge­hen. Wir bemühen uns aber, Sie bei der Bekämp­fung der lokalen Symptome dieser Fehlent­wick­lung zu unter­stüt­zen.

Wenn Ihrer Lebens­qua­li­tät und der Natur bei Ihnen vor Ort Unheil in Form eines “Windparks” droht, möchten wir Ihnen gern im direk­ten Gespräch bzw. per mail etwas Hilfe­stel­lung geben.

Wenden Sie sich bitte an Erste.Hilfe@vernunftkraft.de und schil­dern Sie “Ihren Fall” bitte möglichst detail­liert.

Wenn Sie auf diese Fragen einge­hen, geht es leich­ter:

  • ist der Bürgermeister/Gemeinderat auf Ihrer Seite?
  • wurde er/sie schon angeschrie­ben, haben Sie schon versucht, Gesprä­che zu führen?
  • steht die Mehrheit der Einwoh­ner hinter Ihnen? Wurden evtl. bereits Unter­schrif­ten gesam­melt?
  • wie ist der Infor­ma­ti­ons­fluss der Gemeinde Ihnen gegen­über?
  • in welchem Abstand zur Wohnbe­bau­ung sind die Anlagen geplant?
  • wurde bereits irgend­et­was unter­nom­men – wenn ja – was?
  • ist Ihnen der Anlagen­typ, Anlagen­höhe oder vielleicht die Firma, die bei Ihnen bauen will bekannt?
  • wer finan­ziert das Projekt? Bürger­wind­park? Genos­sen­schaft?
  • gibt es in der Nähe evtl. Vogel­schutz­ge­biete oder ähnli­ches?
  • liegt ein Umwelt­be­richt vor? Existie­ren vielleicht Umwelt- /Vogelgutachten von diesem Gebiet?

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia