Energie-Kommis­sar warnt vor stetig steigen­den Strom­prei­sen

Auf S. B4 der Rheini­schen Post vom 30.7.2013 ist ein Inter­view mit Günther Oettin­ger zu lesen. Der EU-Energie­kom­mis­sar beklagt, dass Deutsch­land mit den höchs­ten Strom­preis weltweit hat. Dies sei ein massi­ver Wettbe­werbs­nach­teil  deutscher Unter­neh­men und gefährde die indus­tri­elle Basis unseres Landes. Er fordert eine General­über­ho­lung des EEG und erklärt die Kritik der EU-Kommis­sion an diesem Subven­ti­ons­ge­setz.

Auf das beson­ders in Deutsch­land sehr umstrit­tene Thema “fracking” [hier unser Filmtipp dazu] angespro­chen, plädiert Oettin­ger für ein ratio­na­les und abgewo­ge­nes Vorge­hen.

Schließ­lich erklärt er, warum die EU  ihren Mitglieds­staa­ten Beihil­fen für Atomstrom erleich­tern will. Dies sei nicht etwa als Aufruf zum  “Marsch in die Vergan­gen­heit” zu verste­hen, sondern entsprä­che dem Wunsch der Regie­run­gen in Großbri­tan­nien, Polen, Tsche­chien, Litauen und Frank­reich – die Kommis­sion sei verpflich­tet, diesen Wunsch zu prüfen.

Das vollstän­dige Inter­view finden Sie hier.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia