gesunde Skepsis im Sauer­land

Über das Sauer­land und seine Bewoh­ner sind diverse Gerüchte im Umlauf – zumin­dest wenn man der Band Zoff und zufäl­li­gen Zeitungs­fun­den folgen möchte.

Leicht­gläu­big­keit (insbes. bzgl. des “Märchens von der Energie­wende”) und Gleich­gül­tig­keit (insbes. bzgl. dessen, was mit der Heimat passiert und geplant ist) gehören nicht zu den Charak­ter­ei­gen­schaf­ten, die den Menschen im wohl ländlichs­ten Teil Nordrhein-Westfa­lens nachge­sagt werden. Vielmehr herrscht dort eine gesunde Skepsis vor.

Daher fielen die Zahlen, Daten und Fakten, die Chris­tof Gerhard und Detlef Ahlborn am 5. Juni 2019 in Olpe vortru­gen, auf offene Ohren. Zwischen diesen regten sich wache Geister, wie die Westfa­len­post erkannte:

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

 

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia