Mehr Vernunft wagen!

Am 7. Januar 2018, einem kühlen Sonntag­mor­gen, began­nen Sondie­rungs­ges­sprä­che über die Neuauf­lage einer “großen Koalition”.

Vertre­ter der Parteien SPD, CDU und CSU trafen sich zu diesem Zweck im Willy-Brandt-Haus, der Partei­zen­trale der SPD.

Vertre­ter der Vernunft­bür­ger­schaft sorgten dafür, dass die Beraten­den eine Idee davon bekamen, welchen Schaden die verfehlte Energie­po­li­tik der letzten “GroKo” anrich­tet und mit welchen dringen­den Maßnah­men weite­res Unheil zu verhin­dern ist:

Soweit dies mit den Anfor­de­run­gen der Ordnungs­hü­ter verein­bar war, bekamen alle Teilneh­mer durch VERNUNFTKRAFT. eine gebun­dene Version des Kompen­di­ums überreicht, welches mit diesem Anschrei­ben und diesem Zeitungs­ar­ti­kel beglei­tet wurde. 

Vor dem Willy-Brandt-Haus verlie­hen wir dem “verschwie­ge­nen Protest” ein Gesicht.

Die sieben Perso­nen, die das Thema Energie- und Klima­po­li­tik in den folgen­den Tagen inten­siv beraten sollen – 

  • Minis­te­rin Ilse Aigner (Bayern, CSU)
  • Thomas Bareiß (MdB, Baden-Württem­berg, CDU)
  • Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet (Nordrhein-Westfa­len, CDU)
  • Dr. Matthias Miersch (MdB, Nieder­sach­sen, SPD)
  • Dr. Georg Nüßlein (MdB, Bayern, CSU)
  • Thomas Kreuzer (MdL, Bayern, CSU)
  • Minis­ter­prä­si­dent Stephan Weil (Nieder­sach­sen, SPD)

- bekamen das Kompen­dium mit einem persön­li­chen Anschrei­ben über den Postweg zugestellt.

Es ist somit allen “Sondie­rern” das argumen­ta­tive und infor­ma­to­ri­sche Rüstzeug gegeben, um  eine Kursän­de­rung einzu­läu­ten. In Erinne­rung an den Namens­ge­ber des Versamm­lungs­or­tes rufen wir ihnen zu:

Lasst uns mehr Vernunft wagen! 

 

Wie die BILD-Zeitung nahelegt, wurden wir wahrgenommen.

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

Wer sich ein noch genaue­res BILD von Anlie­gen und Träger­schaft der durch uns farblich hervor­ge­ho­be­nen Initia­tive machen möchte, ist herzlich eingeladen. 

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia