Ruhestö­rung ist Bürger­pflicht

Am 9. Juli 2015 ist im Manager Magazin dieser Artikel von Marc Oliver Bettzüge zu lesen:

Ruhestörung

Mit einem lautstar­ken Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

Der Profes­sor für Volks­wirt­schafts­lehre der Univer­si­tät zu Köln und Direk­tor des Energie­wirt­schaft­li­chen Insti­tuts (EWI) befasst sich seit Langem mit insti­tu­tio­nel­len und wirtschafts­wis­sen­schaft­li­chen Grund­satz­fra­gen der Energie­wirt­schaft und der Energie­po­li­tik.

In seiner Lagebe­schrei­bung finden wir uns vollstän­dig wieder. Den von Profes­sor Bettzüge beklag­ten allge­gen­wär­ti­gen Unwil­len, sich mit ratio­na­len Argumen­ten und Fakten zu befas­sen, erleben wir tagtäg­lich. Und ebenso regel­mä­ßig erleben wir die Auswir­kun­gen, die Ratio­pho­bie und Fakten­re­sis­tenz für unser Land, für die Natur und für unsere Lebens­qua­li­tät haben.

Vor dem Hinter­grund dieser absur­den Reali­tät

Absurdität

Von Argumen­ten ungestört schrei­tet die “Energie­wende” voran.

möchten wir Herrn Profes­sor Bettzüge nur margi­nal korri­gie­ren

Ruhestörung2

Helfen Sie (weiter) mit, Denkan­stöße zu geben.

und ihm für diesen Beitrag danken.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Mitglied werden

Teilen Sie unsere Argumentation und Kritik an der aktuell gelebten Energiewende? Dann unterstützen Sie uns. Senden Sie uns während unserer Websiteüberarbeitung gerne eine E-Mail an info@vernunftkraft.de.