Volks­mit­tel schädigt Volks­wirt­schaft

Schlechte Idee aus Nordwest:

Subven­ti­ons­wett­lauf als Gesund­heits­vor­sorge

Auf seiner Sommer­reise durch das zweit­größte Flächen­land der Bundes­re­pu­blik hat der nieder­säch­si­sche Minis­ter­prä­si­dent Stephan Weil offen­bar jede Kontakt­auf­nahme mit der Reali­tät erfolg­reich vermie­den.

In der Nordwest-Zeitung vom 25. Juli 2015 ist nämlich von der Begeis­te­rung zu lesen, mit welcher der ehema­lige Staats­an­walt und Richter die Erfolgs­ge­schichte eines “Bürger­wind­park” aufnahm, die ihm ein illus­trer Kreis aus Subven­ti­ons­pro­fi­teu­ren der ersten Stunde nahe brachte. 

nwz

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

Zwei Zitate des Minis­ter­prä­si­den­ten verdie­nen dabei beson­dere Beach­tung:

Weil bezeich­nete den Nordwes­ten als Region mit großer Perspek­tive: >Sie befin­den sich auf der Überhol­spur<, sagte er. Dazu trage auch die Energie­wende bei. Nieder­sach­sen sei inzwi­schen auf dem besten Weg, das „Energie­land Nummer 1″ zu werden, so Weil. Er lobte den Bürger­wind­park Bassens als >sehr, sehr schlaues Konzept<.

Einen volks­wirt­schaft­lich unsin­ni­gen, rücksichts- und konzep­ti­ons­lo­sen Ausbau von Windener­gie­an­la­gen

Capital

Mit einem Klick erfah­ren Sie mehr dazu.

als “schlaues Konzept” zu bezeich­nen, ist Herrn Weil unter Berück­sich­ti­gung der Meinungs­frei­heit vollum­fäng­lich gestat­tet. 

Unsäg­lich und völlig inakzep­ta­bel ist hinge­gen diese Aussage des vorgeb­lich sozia­len Demokra­ten:

>Betei­ligte denken anders über Windkraft­an­la­gen als solche, denen ein Windrad einfach vor die Nase gesetzt wird<, weiß Weil. In Bassens sei es offen­bar gelun­gen, die Bevöl­ke­rung mitzu­neh­men. >Bürger mit Komman­dit-Einla­gen werden nie krank – es scheint sich um ein altes Volks­mit­tel zu handeln<, scherzte Weil mit Blick auf Windkraft­geg­ner, die gesund­heit­li­che Probleme bei Menschen durch die Anlagen als Argument ins Feld führen.

Dass das von Weil empfoh­lene Volks­mit­tel unsere Volks­wirt­schaft massiv schädigt,

ist eine Sache.

Die dieser Empfeh­lung Herrn Weils zugrunde liegende Respekt­lo­sig­keit ist eine andere. 

Herr Weil verhöhnt damit alle Menschen, die durch die Umset­zung des vermeint­lich “schlauen Konzepts” unter erheb­li­chen Einschrän­kun­gen der Lebens­qua­li­tät bis hin zu handfes­ten Gesund­heits­schä­den leiden.

Es bleibt zu hoffen, dass die von ihm bisher vermie­dene Reali­tät

den Minis­ter­prä­si­den­ten rasch einholt.

VERNUNFTKRAFT.-Nieder­sach­sen wird ihn jeden­falls nicht im Unkla­ren lassen…

VKN

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

HL

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

…und dankt dem Watten­rat für den Hinweis.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Mitglied werden

Teilen Sie unsere Argumentation und Kritik an der aktuell gelebten Energiewende? Dann unterstützen Sie uns. Senden Sie uns während unserer Websiteüberarbeitung gerne eine E-Mail an info@vernunftkraft.de.