Wichtige Frage – richtige Antwort

Am 31. Januar 2016 stellt die Nordwest-Zeitung angesichts viel zu vieler Windräder eine hochrelevante Frage:

Ärger im Nordwesten

Mit einem Klick gelangen Sie zum Artikel.

Deutliche Hinweise im Sinne der Frage liefert diese Pressemitteilung des Bundesverbands Windenergie:

Wismarer Appell

Zur Pressemitteilung des Bundesverbands Windenergie.

Die Ausführungen des Lobbyverbandes und der ihm zuarbeitenden Regierungschefs zu „Klimaschutz“ und „wirtschaftliche Entwicklungschancen“ sind altbekannt – neu und an Chuzpe schwer zu überbieten ist die Behauptung, die Windkraft biete „Preisstabilität im Energiesektor“. Tatsächlich tut sie das:

Aufgrund ihres Unvermögens, konventionelle Kraftwerke zu ersetzen, aufgrund der ihr gesetztlich auf 20 Jahre garantierten, vielfach über dem Marktpreis liegenden Vergütungen und aufgrund des durch sie erzeugten Netzausbaubedarfs ist die Windkraft in der Tat Garant für stabil steigende Preise.

Anders ausgedrückt: Es geht beim Windkraftausbau nicht um Stromerzeugung, es geht um Milliarden.

Die Energiewende verkommt zum Verteilungskampf.

Die richtige Antwort auf den Appell der Verteilungskämpfer liefern die vernunftkräftigenden Bürger aus deren Bundesländern:

VK N Wismar

Mit einem Klick gelangen Sie zur Pressemitteilung.

Wismar FH

Mit einem Klick gelangen Sie zur Pressemitteilung.

GWSH

Mit einem Klick gelangen Sie zur Pressemitteilung.

Info - Beitritt - Spende

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer - Plakate - Rat

    Videos

Mitschnitte

vk-app

Buch