EEG 2.0

Im Saalbau zu Neustadt an der Weinstraße, am Fuße des Hambacher Schlosses fand am 21. November 2015 die erste gemeinsame Informations- und Diskussionsveranstaltung der vernunftkräftigen Landesbündnisse Hessens, Bayerns, Baden-Württembergs und Rheinland-Pfalz statt. Dies unter Beteiligung der Vernunftbürgerschaft Frankreichs und der EPAW, der europaweiten Bewegung gegen nutzlose Windkraftanlagen. 

Thema war das offenkundige Scheitern der auf Windkraft- und Photovoltaikanlangen als „Säulen“ ruhenden „Energiewende“.

Saalbau

Eine im Vorfeld geplante „Demo aus der Luft“ hatte aus meteorologischen Gründen abgebrochen werden müssen – ein weiteres Symptom der Unzuverlässigkeit und Wankelmütigkeit des Windes.

1 Hambacher Schloss k

Mit einem Klick gelangen Sie zum Artikel.

Gar nicht unzuverlässig, sondern einsatzbereit und hochmotiviert zeigten sich die Organisatoren, problembewusst und lösungsorientiert die rund 500 Gäste der Veranstaltung. Gemeinsam machten sie den Tag im historischen Saalbau zu Neustadt an der Weinstraße zu einer rundherum gelungenen Veranstaltung.

Morgens, halb 10 in Neustadt.
Zeit für Deko.
In der Lobby: Lobbyfreie Information.
Die Ausrichter der Veranstaltung.
Foto: Karl-Heinz Krummeck.
Eine große Bühne wartet.
Die Hauptakteure.
Vorhang auf, Bühne frei.
Uwe Anhäuser eröffnet die Veranstaltung.
Vernunftbürger willkommen:
Bürgermeister Löffler begrüßte die Gäste Neustadts.
Stellte die europäische Dimension heraus:
Jean-Louis Butré (EPAW)
Legte die technisch-physikalischen Grundlagen:
Dr.-Ing. Detlef Ahlborn
Naturschutz, ehrlich und kompetent:
Harry Neumann.
Der Oppositionsführer:
MdL Christian Baldauf (CDU).
Fand deutliche Worte:
MdL Dr. Christian Wissing (FDP)
Hielt den Ton bis Hessen:
MdL René Rock (FDP)
Schilderte Dilemma und wies Ausweg:
Dr. Nikolai Ziegler
Grüßte aus Baden-Württemberg:
Andrea Reister, Kandidatin der FDP des Landtagswahlkreises Weinheim. Sie vertrat Herrn Dr. Hans-Ulrich Rülke, MdL und Vorsitzender der FDP/DVP-Fraktion im Stuttgarter Landtag.
Genoss den Tag in charmanter Gesellschaft:
Unbekannter Aluhelmträger.
Erläuterte den Grünen Blackout
Alexander Wendt, Journalist und Autor
Wähnte sich überlegen:
Unbekannter mit Aluhut.
Wie Thomas Gottschalk zu besten Zeiten:
Uwe Anhäuser überzieht > 80 Minuten.
Verhielten sich unauffällig:
Manu Dreyer (SPD) und Evelin Lemke (Grüne)
Am Ende eines langen Tages:
Puppen entpuppen sich als solche.

Den insbesondere durch Detlef Ahlborn aufgezeigten technischen und physikalischen Zusammenhängen verweigerten sich nur jene beiden Vertreterinnen aus der Landespolitik, die sich durch Argumente partout nicht stören lassen wollten

DSCN5083

Vertreterinnen von Malu Dreyer (SPD) und Evelin Lemke (GRÜNE) standen den Originalen in Sachen Wissbegier, Offenheit und Diskussionsfreude nicht nach.

und somit arttypisches Verhalten zeigten.

Alle anderen Volksvertreter

  • Christian Baldauf (CDU Rheinland-Pfalz),
  • René Rock (FDP Hessen),
  • Dr. Volker Wissing (FDP Rheinland-Pfalz) und
  • Andrea Reister (FDP Baden-Württemberg) 

ließen in ihren Redebeiträgen eine ausgeprägte Bereitschaft zur Anerkennung von Tatsachen sowie erfrischende Ehrlichkeit erkennen. Die im Sinne unserer Positionen klarsten Worte fanden dabei Dr. Wissing und René Rock.

Allen Vertretern aus der Politik, die diese Veranstaltung bereichert haben, gebührt unser Dank!

Auf ihnen ruht die Hoffnung der rheinland-pfälzischen, hessischen und baden-württembergischen Mitstreiter, was das Erwirken eines Kurswechsels betrifft: Schließlich sind in diesen Ländern im Frühjahr 2016 Landtags- bzw. Kommunalwahlen.

Diesem Umstand und einer großen Nervosität angesichts des sich immer stärker artikulierenden Protests gegen die ökonomisch und ökologisch zerstörerische eigene Politik mag es geschuldet sein, dass sich ein gewisser Herr Dr. Braun – seines Zeichens energiepolitischer Sprecher der rheinland-pfälzischen Grünen – im Vorfeld zur Veranstaltung ganz erheblich im Ton vergriffen hat. Die Absurdität seiner in diffamierender Absicht getätigten Aussagen wurde im Saalbau mehr als deutlich. Dieses Thema wird gesondert aufzuarbeiten sein –  mit den extremen Entgleisungen des Dr. Braun möchten wir die Rekapitulation eines schönen Tages nicht beschmutzen. Der Tauchgang in die tiefsten Niederungen der Politik wird an anderer Stelle erfolgen. 

Den Bericht des Pfalz-Express finden Sie hier:

Saalbau

Mit einem Klick gelangen Sie zum Artikel.

Die Vorträge können Sie hier nachvollziehen:

Technischer Hinweis: Die Aufnahmen wurden in hoher Bild-Qualität gemacht. Wenn sie bei Ihnen unscharf sind, setzen Sie bitte die Auflösung auf einen höheren Wert

Info - Beitritt - Spende

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer - Plakate - Rat

    Videos

Mitschnitte

vk-app

Buch