Frühlings­grüße im Februar

In den Iden des Febru­ars 2019 erlebt Deutsch­land angenehme Vorbo­ten des Frühlings – warme Sonnen­strah­len machen Vorfreude auf ein Ende des Winters. Ebenso wie aus meteo­ro­lo­gi­scher so konnten vernunft­af­fine Zeitungs­le­ser auch aus journa­lis­ti­scher Quelle freund­li­che Frühlings­grüße regis­trie­ren:

Beiträge im Münch­ner Merkur,  in der Frank­fur­ter Allge­mei­nen Zeitung und der Wirtschafts­wo­che lassen hoffen, dass die finstere und kalte Zeit ideolo­gie­ge­trie­be­ner, für ihre zerstö­re­ri­schen Folgen blinde, Energie­po­li­tik ein Ende finden könnte. 

 

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Beitrag.

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Beitrag.

VERNUNFTKRAFT. dankt den Autoren und Heraus­ge­bern für diese sehr wichti­gen Zwischen­töne in einer ansons­ten leider noch bedau­er­lich einsei­ti­gen und von schlech­ten Witzen gepräg­ten Debatte.

Ebenso danken wir Herrn Prof. Werner Mathys von unserem nordrhein­west­fä­li­schen Landes­ver­band, der wichtige Aspekte zum vermeint­li­chen Zielkon­flikt “Klima­schutz vs. Natur­schutz” noch einmal monats­ak­tu­ell darge­stellt hat: 

Download (PDF, 3.99MB)

Ebenfalls sei an die ausgie­bige und umfang­rei­che wissen­schaft­li­che Detail­be­trach­tung von Dr. Wolfgang Epple erinnert, die die vom BfN sugge­rierte “Verein­bar­keit von Windkraft und Natur­schutz” als  unhalt­bar demas­kiert. Wie immer sehr lesens­wert ist auch Dr. Epples Kommen­tar zum “Offen­ba­rungs­eid” jener Bundes­be­hörde:

Download (PDF, 101KB)

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia