Jahrhun­dert­ent­schei­dung

Hinter den Sieben Bergen

800px-Sieben_Berge_Getreidefeld

dort wo man Schnee­wit­chen und die sieben Zwerge, vermu­tet, wittert die  “Windwärts GmbH” aus Hanno­ver Geschäftsmöglichkeiten.

In einem  drei bis vier Kilome­ter breiten Tal soll ein Windin­dus­trie­park entste­hen. Gemein­sam mit Landei­gen­tü­mern – darun­ter Landwirte und die Kirche – will man acht Windkraft­an­la­gen mit 200 Metern Höhe errich­ten und in die Müllerzeu­gung einsteigen.

Dabei würde eine weitere harmo­ni­sche Landschaft zerstört.

Aus Sicht der Vernunft­bür­ger vor Ort steht eine Jahrhun­dert­ent­schei­dung an.

Bei solch weitrei­chen­den Entschei­dun­gen kann eine gewis­sen Infor­ma­ti­os­grund­lage nicht schaden. Daher lud die Bürger­initia­tive Jahrhun­dert­ent­schei­dung Windpark Eberhol­zen am 9. Februar 2014 in die Hellmut-Schnei­der-Mehrzweck­halle zu Hönze ein. 

Detlef Ahlborn referierte zu den Themen Technik und Wirtschaft­lich­keit der Windstromerzeugung.

detlef

Rund 200 Bürger infor­mier­ten sich.

Schneewitchen3

Den Meisten war der einfa­che Dreisatz plausi­bler als der Nutzen der Müllerzeu­gung hinter den sieben Bergen.

Die örtli­che Zeitung berichtete.

Schneewitschen

Am selben Tag berich­tete die Frank­fur­ter Allge­meine Zeitung von der Insol­venz der Firma Windwärts.

Detlef Ahlborn lehnt dafür jede Verant­wor­tung ab.

Für die physi­ka­lisch-techni­schen Zusam­men­hänge, die das Geschäfts­ri­siko der Firma Windwärts kennzeich­nen und die sich mit Subven­tio­nen nur notdürf­tig verschlei­ern lassen, könne er nichts. Er könne nur davor warnen, diese Zusam­men­hänge und die daraus entste­hen­den Risiken immer wieder in den Wind zu schla­gen und in der Strom­erzeu­gung auf Selbi­gen zu setzen:

Zu glauben, dass ich Windwärts in die Insol­venz getrie­ben hätte, wäre vermes­sen. Aber ich hoffe sehr, dass ich ein Stück weit dazu beitra­gen konnte, den Entschei­dungs­trä­gern Orien­tie­rungs­hilfe zu geben. 

Bleibt zu hoffen, dass dieser liebens­werte Landstrich von den Stahl­rie­sen alias Energiezwer­gen verschont und weiter­hin die erdachte Heimat von Märchen­zwer­gen bleibt. Nicht nur Schnee­wit­chen gönnen wir das von Herzen.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia