“Rund um die Erneu­er­ba­ren Energien Branche ist ein regel­rech­ter politisch-ökono­mi­scher Komplex heran­ge­wach­sen.

In seinem Einfluss ist er wahrschein­lich nur mit der Atomwirt­schaft im vergan­ge­nen Jahrhun­dert vergleichbar. 

Alle Akteure in diesem Komplex verbin­det ein Interesse: 

Probleme der Energie­wende müssen lösbar erschei­nen, damit die Wind- und die Sonnen­bran­che weiter subven­tio­niert werden.”

Aus der ZEIT vom 14.12.2014.

 

 

svr

Die Wirtschafts­wei­sen, 2014.

Aus Jahres­gut­ach­ten 2013/14 des Sachverständigenrats 


Der von Herrn Dierschner beschrie­bene “politisch-ökono­mi­sche Komplex” umfasst neben pseudo-wissen­schaft­li­chen Einrich­tun­gen wie “AGORA”, die das Energie­wende-und-Ökostrom-Geschäfts­mo­dell intel­lek­tu­ell fundie­ren, natur­ge­mäß auch die Heerschaar direk­ter Profi­teure. Für diese hat Herr Holger Steltz­ner in folgen­dem Artikel aus dem Septem­ber 2013 den Begriff des “Subven­ti­ons­rit­ters” geprägt:

FAZ1

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

Synonym ist der Begriff des “Ökostrom-Lobby­is­ten:

Lobb

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

 

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia