Mensch und Natur im Mittel­punkt

Ochsen­schen­kel.

Wenn sich jemand einen Namen für den geogra­fi­schen Mittel­punkt Frankens ausden­ken müsste, wäre dies sicher kein unwahr­schein­li­cher Kandi­dat. Und so ist es kaum verwun­der­lich, dass ein Wäldchen in der  harmo­nisch-hügeli­gen Umgebung dieses kleinen Örtchens ausweis­lich Karte und Kompass tatsäch­lich das Herzstück­chen Frankens markiert. 

Unwahr­schein­lich, ja geradezu unglaub­lich hinge­gen ist, was diesem Bilder­bu­chört­chen im Steiger­wald wider­fah­ren soll: Die Windkraft­in­dus­trie soll auch hier die Idylle zerstö­ren.

wiwo

Das hier Beschrie­bene ist in ganz Deutsch­land auf der Tages­ord­nung des Irrsinns.

Wie an ungezähl­ten Orten dieses Landes sollen Natur und Heimat zu gesichts­lo­ser Indus­trie­zone werden. Am 26. Oktober 2014 traten fast einhun­dert Vernunft­bür­ger dem geplan­ten Irrsinn entge­gen. Sie erteil­ten der Subven­ti­ons­gier eine Absage und stell­ten die Inter­es­sen von Mensch und Natur an ihren recht­mä­ßi­gen Platz: In den Mittel­punkt.

20 Milli­ar­den Euro – das Subven­ti­os­vo­lu­men des EEG.
In diesen Subven­ti­ons­stru­del soll der Steiger­wald hinein­ge­ris­sen werden.
NICHT…
…MIT…
…UNS!

 Diesen Bürgern ist zu danken – sie stärken die Vernunft in Franken.

 

Ochsen

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia