Mit Backwerk zum Etappen­sieg

Beim Tag der Sachsen am 6. und 7. Septem­ber 2014 haben die Vernunft­bür­ger aus dem Lande von Karl May ihre Forde­run­gen auf origi­nelle Weise zum Ausdruck gebracht. Zwei Wochen später gab es auf dem langen Weg in Richtung Vernunft einen ersten Etappen­sieg zu feiern: 

Etappensi

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

Ihr Wagen fuhr ziemlich weit hinten. Obgleich gedank­lich sonst immer weit vorn, präsen­tier­ten sich die Bürger­initia­ti­ven (BI) „Wir für unsere Dörfer“ und „Gegen den Windwahn“ beim Großenhai­ner Festum­zug zum Tag der Sachsen auffäl­lig und vor allem eindeu­tig. Auf einem großen Schild forder­ten die Frauen und Männer Mindest­ab­stände von Windrä­dern zur umlie­gen­den Wohnbe­bau­ung, die den moder­nen hohen Anlagen von heute angepasst sind. Was sie an jenem Sonntag indes nicht ahnen können, schon zwei Wochen später wird der Kreis­tag in Meißen genau diese Formu­lie­rung mehrheit­lich beschlie­ßen. „Das ist nahezu unglaub­lich“, freut sich BI-Sprecher Werner Raddatz.

VERNUNFTKRAFT. gratu­liert! 

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia