Seelen­schän­der vor Gericht

Am 4. Novem­ber 2017 luden unsere Mitglie­der und tapfe­ren Mitstrei­ter vom freien Wald zum Windkraft­sym­po­sium nach Wünsdorf. Die Volks­in­itia­tive “Rettet Branden­burg” und VERNUNFTKRAFT. hatten die Schirm­herr­schaft für die Veran­stal­tung übernom­men. Ehren­gast und mit Spannung erwar­te­ter Haupt­red­ner war Enoch zu Gutten­berg. Seine neunzig­mi­nü­tige, wohlbe­grün­dete und rheto­risch geschlif­fene Anklage wider die “Schän­der der Landschafts­seele” war Balsam für die Seelen der aller­meis­ten Zuhörer. Aber auch jene, die Pathos und Emotio­na­li­tät unseres Unter­stüt­zers nicht ganz zu teilen vermoch­ten, bekamen während des Sympo­si­ums Denkim­pulse in Richtung einer vernünf­ti­gen Energie­po­li­tik, die sie nicht gänzlich ungenutzt ließen: Die Abschluss­state­ments zeugen davon. 

Es resümier­ten:

  • Rainer Ebeling (Vernunft­kraft)
  • Frank Henning (Techni­ker und Buchau­tor)
  • René Sprin­ger (MdB, AfD)
  • Dr. Martin Flade (Ornitho­loge
  • Henryk Wichmann (MdL, CDU),
  • Axel Graf Bülow (Landes­vor­sit­zen­der, FDP)
  • Dr. Klaus Freytag (Minis­te­rium für Wirtschaft und Energie, Brandenburg) 

Vertre­ter der Parteien SPD, GRÜNE und Linke waren der Einla­dung leider nicht gefolgt.

Der RBB berichtete.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia