Vernunft­bür­ger im Rundfunk

Am 10. Oktober 2013 fand im nieder­säch­si­schen Barterode eine vom norddeut­schen Rundfunk moderierte Podiums­dis­kus­sion statt.  Gastge­ber waren unsere Freunde von der Bürger­initia­tive ESEBAR, den Bürgen aus den südnie­der­säch­si­schen Dörfern Esebeck und Barterode, die sich für die Natur und ihre Heimat, den Flecken Adeleb­sen, einset­zen.

Thema waren die Energie­wende-Pläne der Stadt(werke) Göttin­gen im Spezi­el­len, sowie die Windkraft­in­dus­tria­li­sie­rung im Allge­mei­nen.

Drei Wochen zuvor hatte es am gleichen Ort, dem Gasthaus Plumbohm, zum gleichen Thema eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung für die Bürger gegeben, bei der unter anderem Detlef Ahlborn und Nikolai Ziegler referier­ten.

Diesmal nahmen (v.l.)

  • Dr. Thomas Carl Stiller, BI pro Barterode,
  • Klaus Plaisier, Stadt­werke Göttin­gen,
  • Stefan Wenzel, Nieder­säch­si­scher Umwelt­mi­nis­ter und
  • Dinah Stoll­werk-Bauer, Bürger­meis­te­rin von Adeleb­sen, auf dem Podium Platz.
windpark309_v-contentgross

Die Haupt­red­ner in Barterode. In der Mitte Modera­tor Otte.

Hans-Jürgen Otte vom NDR moderierte.

Sie können die Sendung als Podcast nachhö­ren.  

NDR

Hier geht’s zur Seite des NDR

 

windpark311_v-contentgross

Das Thema bewegte die Nieder­sach­sen.

Hier können Sie die Sendung direkt anhören.

Die Wortbei­träge der Vernunft­bür­ger aus dem Flecken Adeleb­sen verdeut­li­chen unseres Erach­tens sehr gut, wie die derzei­tige “Energie­wende” im ländli­chen Raum wirkt.

In dieser Diskus­sion wird deutlich:

Der dörfli­chen Gemein­schaft und der ländli­chen Entwick­lung sind die Subven­tio­nen und die durch sie ermög­lich­ten Windkraft­an­la­gen nicht dienlich. 

Insbe­son­dere die Ausfüh­run­gen von Dr. med. Anita Schmidt-Jochheim ab Minute 23 und von Herrn Soonreich ab Minute 36 zeugen davon, wie diese Energie­wende Unfrie­den sät und Lebens­qua­li­tät mindert. Einer ländli­chen Idylle droht die Zerstö­rung. 

Dass die Windkraft­an­la­gen auch der Energie­ver­sor­ung kaum dienen, wurde unter anderem durch Detlef Ahlborn (ab Minute 26) angespro­chen.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia