Horizonte leuch­ten, Hähne verstum­men

veröf­fent­licht im Novem­ber 2013

In Deutsch­land veröden die Dörfer und mit ihnen Wald und Flur. Die Provinz wird zur Stell­flä­che für Windrä­der.

Mit diesen Worten leitet die WELT am 4. Novem­ber 2013 ein Essay von Frau Dr. Cora Stephan ein, die damit mindes­tens einigen von uns tief aus der Seele spricht.

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Beitrag.

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, das sich einstellt, wenn die Hähne verstum­men. Falls ja, finden Sie sich in diesen Zeilen bestimmt auch wieder. Falls nicht, ist Ihnen sicher das Phäno­men leuch­ten­der Horizonte bekannt.

Diese Entwick­lung

Die Provinz aber soll zur Stell­flä­che für Windrä­der und Biogas­an­la­gen werden, meinen manche, weil das ja gut für die Natur sei, wenn auch nun nicht gerade für jene Schrumpf­na­tur, die sie umgibt. Der Bauer als Verpäch­ter seiner sauren Wiesen hat es prima damit, von der Pacht lässt sich gut leben und das Schwei­ne­fleisch kommt eh billi­ger aus Dänemark. Das Land überlebt in den nach ihm benann­ten Zeitschrif­ten, die man vor allem in der Stadt liest, wo viele statt Wetter nur noch klima­ge­re­gelte Zonen kennen.

sehen wir mit den gleichen Augen der Autorin.

Wir sehen dies mit Melan­cho­lie. 

Wir nehmen dies nicht kommen­tar­los hin.

Egal, ob man uns Mythen oder Erbsen­sup­pen aufti­schen will – wir lehnen danklos ab und stehen auf.

Unsere Dörfer werden nicht hässlich.


Übrigens, erstens,

Bundes­mi­nis­ter Altmaier erklärte die Energie­wende vor einigen Monaten zu einem Segen für den ländli­chen Raum. Für uns zeugt dies von erschre­cken­der Unkennt­nis der Reali­tät. Eine Vernunft­bür­ge­rin aus Schwa­ben hat sich mit dieser Unkennt­nis befasst. Mehr dazu hier.

Übrigens, zweitens,

Hinter­gründe zur Situa­tion im oberhes­si­schen Vogels­berg, die Frau Dr. Stephan hier beschreibt, können sie auch in diesem Film nachvoll­zie­hen.

Übrigens, drittens,

dass diese Situa­tion im gesam­ten Geltungs­be­reich des EEG sympto­ma­tisch für den ländli­chen Raum ist und uns der Vogels­berg wirklich alle angeht, wissen Sie sicher­lich. Ein weite­res Beispiel unter unzäh­li­gen anderen finden Sie im nieder­säch­si­schen Flecken Adeleb­sen. Wie die  EEG-Subven­tio­nen die dörfli­che Gemein­schaft spalten, können Sie hier direkt nachhö­ren.

Übrigens, viertens,

dass diese als “ökolo­gi­scher Umbau” verkaufte Entwick­lung energie­wirt­schaft­lich sinnlos ist bzw. dass die Pläne zur Energie­aut­ar­kie auf der Basis von Windkraft und Photo­vol­taik den Geset­zen der Physik zuwider­lau­fen, finden Sie in unserem aktuel­len TOP-Beitrag ausge­führt.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia