Vernunft­kräf­tige Frühlings­bot­schaft versandt

Nachdem Anfang des Jahres 2020 sehr schlechte Ideen venti­liert worden waren, wurde es in den folgen­den Wochen und Monaten um die Koali­ti­ons­ar­beits­gruppe Akzep­tanz relativ still. Im Schat­ten der Corona-Krise gehen die Beratun­gen aller­dings weiter. Dass diese sich statt an lauten Forde­run­gen der Windlobby vielmehr an unserem Fahrplan für Akzep­tanz orien­tie­ren, bleibt weiter zu hoffen.

Um dieser Hoffnung Nahrung zu geben, übermit­tel­ten wir am 2. April 2020 Briefe vernunft­kräf­ti­ger Landes­ver­bände und Insti­tu­tio­nen an die Mitglie­der der AG.

  Von: Rainer Ebeling <rainer.ebeling@vernunftkraft.de>

Gesen­det: Donners­tag, 2. April 2020 06:55
An: XXX
Cc: XXX
Betreff: Arbeits­gruppe “Abstands­re­geln für Windkraft­an­la­gen”
Priori­tät: Hoch

z.H. Mitglie­der des Arbeits­krei­ses “Abstands­re­geln für Windkraft­an­la­gen” zur dringen­den Kennt­nis­nahme!

(bitte um Weiter­lei­tung)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben nun die Aufgabe, möglichst einheit­li­che Abstands­re­geln für Windkraft­an­la­gen festzu­le­gen. Für viele Bürger ist die geführte Diskus­sion zu den Abstän­den unerträg­lich. Im Anhang finden Sie mehrere Schrei­ben aus den Bundes­län­dern an Herrn Wirtschafts­mi­nis­ter Altmaier zum Thema Abstände von Windkraft­an­la­gen und Einfluss auf die Gesund­heit.

In der neuen DIN 45680 (Messung und Beurtei­lung tieffre­quen­ter Geräuschim­mis­sio­nen) wurde auf die Wirkung des tieffre­quen­ten Schalls und Infra­schalls aus medizi­ni­scher Sicht hinge­wie­sen.

Diese neue DIN kann nur als ein erster Schritt angese­hen werden und Sie als Entschei­dungs­trä­ger des Arbeits­krei­ses „Abstand zu Windkraft­an­la­gen“ dürfen diese Erkennt­nisse nicht einfach ignorie­ren.

Ich möchte Ihnen beson­ders den Beitrag von Prof. Roos (Nat_Rundsch19_Roos.pdf) nahele­gen. Schät­zun­gen deutscher Praxis-Ärzte gehen von 180.000 Infra­schall-Erkrank­ten aus (minimum case). Derar­tige Zahlen an Erkrank­ten wollen wir in der Corona-Epide­mie durch große Anstren­gun­gen vermei­den. Ist es dann verant­wort­bar, ein zusätz­li­ches Gesund­heits­ri­siko mit perma­nen­tem Charak­ter und einer ähnli­chen Risiko­gruppe zu etablie­ren?

Wir fragen Sie, können Sie die gesund­heit­li­chen Beein­träch­ti­gun­gen und der damit verbun­de­nen Sorgen der Bürger wirklich ignorie­ren?

Akzep­tanz werden Sie nicht ohne eine Reduzie­rung der Ausbau­ziele bekom­men!

Ein Stopp wäre der Natur, den Menschen und der Wirtschaft dienlich.

Anlagen:

Neue DIN 45680 (mit Markie­run­gen)
Beitrag von Prof. Roos „Infra­schall von Windkraft­an­la­gen – ein verkann­tes Gesund­heits­ri­siko“
Offener Brief aus Nieder­sach­sen
Offener Brief aus Mecklen­burg-Vorpom­mern
Offener Brief aus Branden­burg
Offener Brief aus Bayern
Offener Brief aus Baden-Württem­berg
Offener Brief aus Nordrhein-Westfa­len
Offener Brief aus Thürin­gen mit den Anlagen A1-A3

Mit freund­li­chen Grüßen Rainer Ebeling

Vorstand /Büroleiter

Tel. 033338–70021

16278 Anger­münde

Anger­mün­der Str. 2

rainer.ebeling@vernunftkraft.de

 

Download (PDF, 707KB)

Download (PDF, 415KB)

Download (PDF, 160KB)

Download (PDF, 2.78MB)

Download (PDF, 98KB)

Download (PDF, 1.26MB)

Download (PDF, 3.27MB)

Download (PDF, 622KB)

Download (PDF, 213KB)

Download (PDF, 160KB)

Download (PDF, 2.16MB)

Download (PDF, 2.11MB)

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia