Die Wirtschaftsweisen mahnen zur Vernunft


Am 13. November 2013 stellte der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage sein aktuelles Jahresgutachten der Öffentlichkeit vor.

Die 531 Seiten umfassende Expertise der landläufig als „die Wirtschaftsweisen“ bezeichneten Professoren trägt den Titel

„Gegen eine rückwärtsgewandte Wirtschaftspolitik“

und zeigt an diversen Stellen wirtschaftspolitischen Handlungsbedarf auf.

Im 10. Kapitel des Gutachtens widmen sich die finanziell und politisch unabhängigen, fachlich hochgradig kompetenten Volkswirte der Energiepolitik.

Auf diesem Politikfeld, insbesondere die Förderung der sogenannten Erneuerbaren Energien betreffend, attestieren die Wirtschaftsweisen weiten Teilen der Politik fehlende Einsicht in die entscheidenden Zusammenhänge.

Ganz im Sinne der VERNUNFTKRAFT.Positionen und vollständig im Sinne unseres Briefes an die Bundeskanzlerin empfehlen die hochrenommierten Wissenschaftler der künftigen Regierung,

  • sich nicht länger von lautstarken Lobbies beeinflussen zu  lassen, sondern
  • eine mutige und durchgreifende Reform des Subventionssystems einzuleiten und  
  • bis zu dessen Umsetzung einen Ausbaustopp für Windkraftanlagen etc. zu verhängen.

Hier einige markante Zitate:

 

Das Großprojekt wird derzeit ohne ein schlüssiges Gesamtkonzept umgesetzt.“

„Zudem fehlt weiten Teilen der Politik  offenbar nach wie vor die Einsicht, dass mit der bisherigen Vorgehensweise erhebliche volkswirtschaftliche Ressourcen verschwendet wurden, die beim Streben nach Wohlfahrt und gesellschaftlichem Fortschritt an anderer Stelle fehlen werden.“

„Wer die Energiewende erfolgreich umsetzen will, muss den politischen Widerstand der größten Profiteure des aktuellen Fördersystems zum Wohle der Verbraucher überwinden.“

„Bevor ein entsprechendes Marktdesign gefunden und etabliert wird, bietet sich ein Moratorium bei der Förderung erneuerbarer Energien an, da der Zubau an Kapazitäten bereits die Integrationsfähigkeit des Systems ausgereizt hat.“

 

Die deutliche Kritik der Wirtschaftsweisen an der Ausgestaltung der Energiewende greift ebenso dezidiert das beliebte Jagen auf falscher Fährte, das stetig wachsende Heer der Subventionsritter sowie den impliziten Länderfinanzausgleich auf .

Die relevanten Passagen des Kapitels haben wir für Sie gelb markiert. Sie finden dies hier.


Unsere Quintessenz dieses und früherer Gutachten der Wirtschaftsweisen

Losung

ziert seit Dezember 2012 die Rückseite der VERNUNFTKRAFT.Postkarte .


Hoffen wir für unser Land, seine Menschen und seine Natur, dass diese weisen Worte Gehör finden und die Politik rasch zur Vernunft kommt.

Eulenentwurf


Weitere Gutachten des Sachverständigenrats finden Sie hier und hier kommentiert.

Info - Beitritt - Spende

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer - Plakate - Rat

    Videos

Mitschnitte

vk-app

Buch