Kontext: Grenz­über­schrei­tung

Am 9. Dezem­ber 2015 wurden wir auf diesen Artikel aus der Zeitung “KONTEXT” aufmerk­sam gemacht:

Kontext

Mit einem Klick gelan­gen Sie zur Verschwö­rungs­theo­rie.

Verdient hat er unsere Aufmerk­sam­keit nicht – enthal­ten die unmit­tel­bar aus der Luft gegrif­fe­nen Diffa­mie­run­gen doch nichts, was einer Kommen­tie­rung würdig, geschweige denn einer juris­ti­schen Befas­sung zugäng­lich wäre.

Auffäl­lig am Abfäl­li­gen ist die maximale Entfer­nung zur Wahrheit – in jeder Hinsicht. Dass der Ausfäl­lige seine Verschwö­rungs­theo­rie mit diffu­sen Verwei­sen auf “Verschwö­rungs­theo­re­ti­ker” belegt, entbehrt nicht einer gewis­sen Ironie.

Im Übrigen ist diese Räuber­pis­tole aus dem “KONTEXT” im Kontext aktuel­ler Grenz­über­schrei­tun­gen zu sehen:

KontextI

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Kontext der Räuber­pis­tole.

Die nach Lesart des Herrn Lessat fehlen­den sachli­chen Argumente gegen Windkraft sind u.a. hierhier und hier zu finden. Eine ausgie­bige Analyse von vermeint­lich verschwie­ge­nen Aspek­ten der Strom­erzeu­gung aus Kohle findet sich hier. Eine Befas­sung mit dem aus unserer Sicht fragwür­di­gen Verhal­ten der großen Energie­ver­sor­ger gibt es hier

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Mitglied werden

Teilen Sie unsere Argumentation und Kritik an der aktuell gelebten Energiewende? Dann unterstützen Sie uns. Senden Sie uns während unserer Websiteüberarbeitung gerne eine E-Mail an info@vernunftkraft.de.