Redli­che Rebellion

Bereits neunund­drei­ßig Mal hatten sich Vernunft­bür­ger aus der mecklen­bur­gi­schen Provinz samstag­mor­gens an einer Bundes­stra­ßen-Kreuzung einge­fun­den, um gegen die Indus­tria­li­sie­rung der Fried­län­der Wiese zu protes­tie­ren. Nach dem sommer­li­chen Gehen für die Wiese gingen die Damen, Herren und Kinder um das Ehepaar Thea und Jens Funk und Angelika Janz am 19. Oktober 2019 zum Sitzen über:

Für eine Viertel­stunde blockier­ten sie die Straße.

Ihr sehr berech­tig­tes Anlie­gen – Wider­stand gegen konkret geplante Missach­tung von Natur- und Arten­schutz – brach­ten sie dabei mindes­tens so ernst­haft und mindes­tens so symathisch vor, wie die “Weltun­ter­gangs­sekte” (Jutta Ditfurth), die in den Tagen zuvor in Berlin und anderen großen Städten mit tagelan­gen Störak­tio­nen von sich Reden gemacht hatte. 

Der Nordku­rier berich­tete über die redli­chen Rebellen: 

Mit einem Klick zum Bericht.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia