Waldro­dung für Photo­vol­taik
Im sächsi­schen Spree­tal wurde zuvor eigens im Rahmen eines Re-Naturie­rungs­pro­gramms aufge­fors­te­ter Wald gerodet, um die Aufstel­lung von Photo­vol­taik-Anlagen zu ermög­li­chen.

 

Fakt> Das ZDF berich­tete darüber. In diesem Bericht wird vor allem auf die Verschwen­dung von Steuer­gel­dern abgestellt. Der die Absur­di­tät noch verstär­kende Umstand, dass dank Maßnah­men wie dieser mittler­weile 60% aller europäi­schen PV-Kapazi­tä­ten in Deutsch­land instal­liert sind und diese Form der regene­ra­ti­ven Energie­ge­win­nung trotz­dem nur 3 % zur Deckung unseres Strom­be­darfs und unter 1% zu unserer Energie­ver­sor­gung beiträgt, wird nicht thema­ti­siert.

 

Zu den Klima­wir­kun­gen dieser Politik können Sie sich hier infor­mie­ren. Sie können es aber auch lassen, denn es gibt keine.

Die Maßnahme ist ein Muster­bei­spiel des ökolo­gi­schen Umbaus der Energie­ver­sor­gung.

Man muss nur die Worte “ökolo­gisch” und “Energie­ver­sor­gung” strei­chen.

Betriebs­wirt­schaft­lich lukra­tiv ist eine Aktion wie diese einzig und allein aufgrund des von der Solar­lobby maßgeb­lich mitge­stal­te­ten Förder­sys­tems des Erneu­er­bare Energien Geset­zes.

Dessen Unsin­nig­keit hat der Sachver­stän­di­gen­rat zur Begut­ach­tung der gesamt­wirt­schaft­li­chen Entwick­lung jüngst wieder darge­legt und sinnvolle Alter­na­ti­ven aufge­zeigt. Seine Reform­vor­schläge wurden leider bislang wenig beach­tet.


Wir finden dies unver­nünf­tig.

Wenn Sie dies auch unver­nünf­tig finden, können Sie der Vernunft Kraft geben..

Ein KLICK kann helfen.


Und wie man erneu­er­bare Energien sinnvoll nutzen kann, erfah­ren Sie hier

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia