Warme Kleidung gegen schlechte Witze

Am 16. Novem­ber 2017 veröf­fent­licht CICERO, das Magazin für politi­sche Kultur, einen Beitrag von Herrn Wolfgang Bok zur deutschen Klima­po­li­tik.

Kennern der Fakten ist das meiste, was unter diesem Stich­wort erzählt wird, längst als schlech­ter Witz bekannt. Dass die “Energiewende”-Politik dem Klima­schutz nicht dient, hat die Monopol­kom­mis­sion unlängst wieder einmal heraus­ge­stellt:

Wie alle natio­na­len Maßnah­men zur Verrin­ge­rung von Treib­haus­gas­emis­sio­nen führt auch die Förde­rung erneu­er­ba­rer Energien nicht zu einer Reduk­tion von Treib­haus­gas­emis­sio­nen, sondern ledig­lich zu einer Verla­ge­rung in das Ausland”,

schrieb die für Wettbe­werbs­fra­gen zustän­dige Insti­tu­tion in einem als Unter­rich­tung vorge­leg­ten Sonder­gut­ach­ten (18/13680) am 11. Oktober 2017. Vier Wochen später ist von dieser Erkennt­nis bei der “Klima­po­li­tik” leider noch nichts zu spüren. Diese ist leider nicht vernünf­tig, das Wetter aller­dings sehr herbst­lich gewor­den. 

Insofern ist dem Rat des Cicero aus- und nachdrück­lich beizu­pflich­ten: 

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Kleider­schrank.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia