NRW läutet Wende ein

Nicht nur für das bevöl­ke­rungs­reichste Bundes­land  ist der 2. April 2014 ein vergleichs­weise guter Tag. Denn an diesem Mittwoch läute­ten die Vernunft­bür­ger Nordrhein-Westfa­lens offizi­ell die

VERNUNFTWende 

ein:

Unsere bisher in 22 einzel­nen Bürger­initia­ti­ven engagier­ten Mitstrei­ter haben einen landes­wei­ten Dachver­band gegrün­det, mit dem sie ihre Kräfte bündeln und sich in Düssel­dorf Gehör verschaf­fen wollen.  Im Subven­ti­ons­wett­lauf um Windkraft­sub­ven­tio­nen ist NRW als größter Netto­zah­ler starken Willens, die eigene Bilanz durch den Ausbau irratio­na­ler Sakral­bau­ten zu verbes­sern. 

länderfinanzausgleichswind

Netto­zu­flüsse aus dem EEG dank Windin­dus­trie. Quelle: BdEW(2011) EEG in Zahlen.

Diese Aufhol­jagd darf nicht zu Lasten von Mensch und Natur gehen, finden die Gründer des landes­wei­ten Bündnis­ses.

Um diesem schäd­li­chen Subven­ti­ons­wett­lauf generell einen Riegel vorzu­schie­ben und den Inter­es­sen von Mensch und Natur generell wieder Geltung zu verschaf­fen, will sich die Vernunft-Wende auch in die Bundes­in­itia­tive einbrin­gen. 

Hier finden Sie die Presse­er­klä­rung unserer Freunde aus NRW. 

Wir gratu­lie­ren zur erfolg­rei­chen Gründung und freuen uns, gemein­sam der Vernunft Kraft zu geben und eine Wende zum Guten zu erarbei­ten.

Mehr unter http://vernunftwende.de/

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia