Wir warten auf Adam Riese

Dass die deutsche “Ökostrom­po­li­tik” auf funda­men­ta­len Irrtü­mern basiert, hat Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Günter Specht unlängst aufge­zeigt. 

In der deutschen Politik, insbe­son­dere auf der landes- und lokal­po­li­ti­schen Ebene, finden sich hanebü­chene Vorgänge, die sich jeder ratio­na­len Betrach­tung verwei­gern.

Exempla­risch dafür ist eine jüngst in der hessi­schen Landes­haupt­stadt verteilte Broschüre der Wiesba­de­ner Subven­ti­ons­rit­ter-Gemein­schaft “Taunus-Wind/ESWE”.

Darin wird (mal wieder) die Waldro­dung zwecks Errich­tung von Windin­dus­trie­an­la­gen als essen­ti­el­ler Beitrag zum Klima­schutz verkauft.

Einigen Stellen dieser äußer­lich hochglän­zend bedruck­ten, inner­lich hochgra­dig beschränk­ten Broschüre haben wir an dieser Stelle etwas Platz auf unsere Seite einge­räumt:

Volksver(treter)verdummung

Gelbe Passa­gen bezeich­nen blanken Unsinn.

Keinen Platz einge­räumt haben die Subven­ti­ons­rit­ter leider der Wahrheit und Redlich­keit.

Auch der Ratio­na­li­tät und insbe­son­dere Herrn Adam Riese haben sie weiträu­mi­ges Hausver­bot erteilt.

Dieses Hausver­bot erstreckt sich leider nicht nur auf einige Amtsstu­ben im Wiesba­de­ner Rathaus, das für diesen haarsträu­ben­den Unsinn mitver­ant­wort­lich zeich­net.

Nein, leider sind das Nicht-zu-Ende-Denken und das ideolo­gisch-esote­ri­sche Handeln nicht nur auf der lokalen Ebene zum bestim­men­dem Moment energie­po­li­ti­scher Entschei­dun­gen gewor­den. 

Adam Riese scheint in der Energie­po­li­tik generell zur Persona Non Grata gewor­den zu sein. 

So jeden­falls die Einschät­zung von Minis­te­ri­al­di­rek­tor a.D. Werner Ressing, der seine Erfah­rung aus dreißig Jahren Energie­po­li­tik  in diesem Vortrag verdich­tet hat. 

Zum Vortrag von Werner Ressing

Zum Vortrag von Werner Ressing auf das Bild klicken.

 

Wir danken Herrn Ressing herzlich für die Überlas­sung der sehr aufschluss­rei­chen Vortrags­un­ter­la­gen und insbe­son­dere für den Hinweis auf die zweite Seite einer hässli­chen Medaille auf der letzten Folie. 

Dass der kleine Unter­schied zwischen Kilowatt und Kilowatt­stunde von Entschei­dungs­trä­gern immer wieder überse­hen bzw. nicht verstan­den wird, hatte Herr Ressing bereits zuvor kriti­siert. Dieses Nicht-Verständ­nis führt unser Land in ökono­mi­scher und ökolo­gi­scher Hinsicht auf den Holzweg. Genau dieses Nicht-Verständ­nis bzw. diese Verschleie­rung führt zu der volks­ver­dum­men­den Aussage, dass dank Waldver­nich­tung so-und-so-viel Haushalte versorgt werden können.

Gemein­sam mit Herrn Ressing hoffen wir auf die baldige Rückkehr von Adam Riese. 

Dieser war übrigens aus dem Exil heraus so freund­lich, die volks(vertreter)verdummende Broschüre für uns zu kommen­tie­ren. Die Herlei­tung seiner Kommen­tare finden Sie hier.

Lieber Adam Riese, bitte komm’ zurück!

Tüte

Sven Gerichs verque­rer Argumen­ta­tion (s.o.) folgen wir nicht. Wir lieben unseren Wald, unsere Natur und unsere Heimat. Und wir ehren Adam Riese.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia