Horizonte leuchten, Hähne verstummen

In Deutsch­land veröden die Dörfer und mit ihnen Wald und Flur. Die Provinz wird zur Stell­fläche für Windräder.

Mit diesen Worten leitet die WELT am 4. November 2013 ein Essay von Frau Dr. Cora Stephan ein, die damit mindes­tens einigen von uns tief aus der Seele spricht.

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, das sich einstellt, wenn die Hähne verstummen. Falls ja, finden Sie sich in diesen Zeilen bestimmt auch wieder. Falls nicht, ist Ihnen sicher das Phänomen leuch­tender Horizonte bekannt.

Diese Entwick­lung

Die Provinz aber soll zur Stell­fläche für Windräder und Biogas­an­lagen werden, meinen manche, weil das ja gut für die Natur sei, wenn auch nun nicht gerade für jene Schrumpf­natur, die sie umgibt. Der Bauer als Verpächter seiner sauren Wiesen hat es prima damit, von der Pacht lässt sich gut leben und das Schwei­ne­fleisch kommt eh billiger aus Dänemark. Das Land überlebt in den nach ihm benannten Zeitschriften, die man vor allem in der Stadt liest, wo viele statt Wetter nur noch klima­ge­re­gelte Zonen kennen.

sehen wir mit den gleichen Augen der Autorin.

Wir sehen dies mit Melan­cholie. 

Wir nehmen dies nicht kommen­tarlos hin.

Egal, ob man uns Mythen oder Erbsen­suppen aufti­schen will – wir lehnen danklos ab und stehen auf.

Unsere Dörfer werden nicht hässlich.


Übrigens, erstens,

Bundes­mi­nister Altmaier erklärte die Energie­wende vor einigen Monaten zu einem Segen für den ländli­chen Raum. Für uns zeugt dies von erschre­ckender Unkenntnis der Realität. Eine Vernunft­bür­gerin aus Schwaben hat sich mit dieser Unkenntnis befasst. Mehr dazu hier.

Übrigens, zweitens,

Hinter­gründe zur Situa­tion im oberhes­si­schen Vogels­berg, die Frau Dr. Stephan hier beschreibt, können sie auch in diesem Film nachvoll­ziehen.

Übrigens, drittens,

dass diese Situa­tion im gesamten Geltungs­be­reich des EEG sympto­ma­tisch für den ländli­chen Raum ist und uns der Vogels­berg wirklich alle angeht, wissen Sie sicher­lich. Ein weiteres Beispiel unter unzäh­ligen anderen finden Sie im nieder­säch­si­schen Flecken Adelebsen. Wie die  EEG-Subven­tionen die dörfliche Gemein­schaft spalten, können Sie hier direkt nachhören.

Übrigens, viertens,

dass diese als “ökolo­gi­scher Umbau” verkaufte Entwick­lung energie­wirt­schaft­lich sinnlos ist bzw. dass die Pläne zur Energie­aut­arkie auf der Basis von Windkraft und Photo­vol­taik den Gesetzen der Physik zuwider­laufen, finden Sie in unserem aktuellen TOP-Beitrag ausge­führt.

Info – Beitritt – Spende

    Videos

Mitschnitte

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer – Plakate – Rat

vk-app

Buch