70 Jahre Hessen

Am 1. Dezem­ber 1949 wurde das Bundes­land Hessen gegrün­det. Das Land, an dem laut Eigen­wer­bung “niemand vorbei­kommt” und dessen Landes­hymne die “dufthau­chen­den Wälder und sonni­gen Höhen” preist, wurde somit am 1. Dezem­ber 2016 siebzig Jahre alt. In histo­ri­scher Perspek­tive gibt es viel zu feiern: Die Lebens­qua­li­tät hat sich in diesem Landstrich in den letzten sieben Jahrzehn­ten konti­nu­ier­lich verbes­sert, die Wirtschafts­kraft ist erheb­lich gewach­sen und – beson­ders hervor­zu­he­ben – eine waldrei­che, liebli­che und liebens­werte, an Kultur- und Natur­denk­mä­lern reiche Mittel­ge­birgs­land­schaft konnte trotz des Wachs­tums der Metro­po­len und trotz des immensen wirtschaft­li­chen Aufschwungs weitge­hend und großflä­chig erhal­ten werden. Auch “grüne” Politik hat daran einen Anteil.

An seinem 70. Geburts­tag ist das schöne Hessen aller­dings in sehr gefähr­li­chem Fahrwas­ser. Eine “grün” dominierte Landes­po­li­tik ist dabei, das, was in den letzten Jahrzehn­ten an wirtschaft­li­chem Wohlstand aufge­baut wurde, zu gefähr­den und das, was an Natur und Landschaft bewahrt wurde, in blind­wü­ti­gem Windkraft­wahn zu zerstö­ren. Die grün-schwarze Landes­re­gie­rung hat sich dem sinnlo­sen Opfer­kult verschrie­ben. Die dufthau­chen­den Wälder werden zu Indus­trie­zo­nen umfunk­tio­niert – sie bräuch­ten Windrä­der, lautet die irre Doktrin. 

Die Vernunft­bür­ger­schaft des Landes stellt sich diesem Treiben seit Beginn und zuneh­mend zahlrei­cher entge­gen. Dass sich hunderte Menschen auf einer matschi­gen Wiese zusam­men­fin­den, war ein erster Ausdruck dieses Wider­stands, der an der Pauls­kir­che seine Fortset­zung fand. Mitten in der Woche können dieje­ni­gen, “die norma­ler­weise an der Arbeit sind” (D. Ahlborn) natur­ge­mäß nicht in Heerscha­ren auflau­fen. Gleich­wohl gelang es den hessi­schen Vernunft­bür­gern, ihrer berech­tig­ten Sorge um das Hessen­land Ausdruck zu verlei­hen:

Unsere Mitstrei­ter aus dem Odenwald ließen es sich nicht nehmen, der Geburts­tags­s­party einen mahnen­den Akzent zu geben. 

wi

Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Artikel.

 

endspurt-flyer-demo-01-dezember-wiesbaden 

Weitere Bilder finden Sie hier bei der Vernunft­kraft-Odenwald.

Einen weite­ren sehr lesens­wer­ten Bericht zum Tage finden Sie hier bei der Ruhrkul­tur.

VERNUNFTKRAFT. dankt allen, die sich an jenem kühlen Donners­tag­mor­gen um das Land verdient machten. 

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia