Die WELT schaut auf Deutsch­land

Deutsch­land ist ein liebens­wer­tes Land, in dem es sich gut leben lässt und in dem es noch wahre Natur­schätze zu entde­cken und wunder­bare Landschaf­ten zu erleben gibt. In ihrer realen Welt des Jahres 2014 erleben unzäh­lige Menschen, wie ihre Lebens­qua­li­tät massiv beein­träch­tigt wird, wie eben diese Natur­schätze geplün­dert und wie Landschaf­ten flächen­de­ckend zerstört werden.

Ursache ist eine völlig verfehlte Energie­po­li­tik, die sich u.a. in einem

  • rücksichts‑,
  • konzep­ti­ons- und
  • sinnlo­sen 

Ausbau der Windkraft­in­dus­trie nieder­schlägt. 

Im politi­schen Deutsch­land wird das reale Deutsch­land der Menschen bislang leider kaum wahrge­nom­men

Daher freuen wir uns sehr, dass die WELT am 24. März auf unser Land schaut.

D

Mit einem Klick auf das Bild gelan­gen Sie zum Artikel

Danke, Daniel Wetzel. 

Lassen wir nicht länger zu, dass Risse durch unsere Dörfer gehen.

Lassen wir nicht zu, dass die letzten Hähne verstum­men.

Denn wenn diese Politik so wie geplant weiter­geht, leben wir alle bald in Feldheim.

Sie können das hier nachrech­nen.

Wenn Sie den Menschen und der Natur in diesem Land eine Chance geben wollen, unter­zeich­nen Sie bitte diese Petition.


Übrigens: Dass der Windkraft­aus­bau ein Irrweg ist, war bereits vor 10 Jahren deutlich erkenn­bar.  

2004Im Artikel die große Luftnum­mer aus 2004 sind  bereits alle Fehlent­wick­lun­gen deutlich beschrie­ben. Damals waren es 15.000, nun haben wir 24.000 Anlagen – und bauen immer weiter aus. Wider alle Vernunft.


weder öko noch logisch BILD

artgerecht leben BILD

Physik nicht überlisten Bild

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia