Vernünf­tige Briefe aus deutschen Landen

Im Rahmen der EEG-Reform 2016 haben sich vernunft­kräf­tige Landes­bünd­nisse an “ihre” Regie­rungs­chefs gewandt. Die Minis­ter­prä­si­den­ten Selle­ring, Müller, Weil, Ramelow, Kretsch­mann, Tillich, Seehofer, Albig, Bouffier und Dr. Woidke sowie die Minis­ter­prä­si­den­tin­nen Kramp-Karren­bauer, Dreyer und Kraft wurden umfas­send über das wohlver­stan­dene Landes­in­ter­esse infor­miert. 

Berlin

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

BRB

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

TH

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

Sachsen

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

BW

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

VW

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

MV

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

BY

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

SH

Mit einem Klick öffnet sich ein PDF.

Saarl

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

MP Bouffier

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

VKSAAH

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

VKN MP Weil

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

BündnisRLP

Mit einem Klick öffnet sich das PDF.

Die erheb­li­chen Vertei­lungs­kon­flikte im Zuge der EEG-Reform sind rein politi­scher Natur.

Vermeint­li­che “Nord-Süd-Konflikte” resul­tie­ren aus falsch verstan­de­nem Landes­in­ter­esse. Die tatsäch­li­che Konflikt­li­nie verläuft zwischen Ideolo­gie und Vernunft.

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia