Phantom­fahn­dung erfolgreich

Am 20. August 2020 berich­tete Dr. Susanne Kirch­hof, Vorsit­zende des VERNUNFTKRAFT. Landes­ver­bands Schles­wig-Holstein, dem Energie­mi­nis­ter und den Medien des nördlichs­ten Bundes­lan­des von einem spekta­ku­lä­ren Fahndungs­er­folg: Der zwischen Nord- und Ostsee beson­ders umtrie­bige Phantom­strom wurde dingfest gemacht – d.h. taxiert und auf seine Ursachen zurückgeführt. 

PM-Phantom­strom
Mit einem Klick gelan­gen Sie zum Bericht.

Den offenen Brief an den Minis­ter­prä­si­den­ten vom 14. August 2020 können Sie hier nachlesen:

Offener Brief EEG-Kosten und CO2-Einspa­rung (1)

Die Kieler Nachrich­ten berichteten:

Wir danken Herrn Hierse­men­zel für die Freigabe des Artikels, in dem der Minis­ter leider das letzte Wort behält.

Warum der von ihm für wichtig erach­tete Windkraft­aus­bau dem Klima­schutz besten­falls kaum effek­tiv und defini­tiv nicht effizi­ent dient, können Sie hier nachlesen. 

Wo wir wären, wenn wir – wie der Minis­ter wünscht – sämtli­che Indus­trie­pro­zesse und Fahrzeuge mit Windkraft und sonsti­gem “erneu­er­ba­ren Stom” betrie­ben – also dessen Anteil am Primär­ener­gie­ver­brauch versie­ben­fa­chen würden -, lässt sich schon anhand einfa­cher Dreisatz­rech­nun­gen erahnen: Im totalen Desas­ter

Fakten statt Mythen

Bürger­initia­ti­ven

Unter­stüt­zen

Social­Me­dia