Aktionen

  • 17. Mai 2016: Der norddeutsche Rundfunk bietet ein umfassendes Panorama. Mehr…
  • 11. Mai 2016: VERNUNFTKRAFT. warnt vor bissigen Hunden und fordert Leinenzwang. Mehr…
  • 9. Mai 2016: Das bayerische Verfassungsgericht erkennt Vernünftiges für Recht. Mehr…
  • 27. April 2016: Im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin geht unsere Stellungnahme zum EEG 2016 ein. Mehr…
  • 16. April 2016: Im baden-württembergischen Schondorf plädieren Vernunftbürger für Realismus. Mehr…
  • 13. April 2016: Im ostfriesischen Arle wird ein gesunder Schlafplatz gesucht. Mehr…
  • 11. April 2016: Mit einer gemeinsame Presseerklärung beugen der VLAB und VERNUNFTKRAFT. Bayern einer gefährlichen Fellleistung vor. Mehr…
  • 10. April 2016: Aus dem Schwarzwald erklingt ein Ruf zur Verantwortung. Mehr…
  • 9. April: 2016: Die brandenburgische Landeshauptstadt erhält verblüffenden Besuch vom Land. Mehr…
  • 6. April 2016: Im hessischen Friedewald sichern Landwirte den Frieden im Wald. Mehr…
  • 31. März 2016: In Hamburg lässt eine ehrenwerte Entscheidung tief blicken. Mehr…
  • 24. März 2016: Aus dem badischen Schiltach und gegebenem Anlass meldet sich Dr. Wolfgang Epple zu Wort. Mehr…  
  • 12. März 2016: Im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern wird Ehre gewährt, wem Ehre gebührt. Mehr…
  • 6. März 2016: In hessischen Gemeinden wird die Vernunft erheblich gestärkt. Mehr…
  • 5. März 2016: Im brandenburgischen Uckley schwächt VERNUNFTKRAFT. die Überzeugungskraft vermeintlicher „Naturschützer“. Mehr…
  • 28. Februar 2016: Im bayerischen Wochenroth treffen die Bürger mit vernunftkräftiger Unterstützung einen guten Entscheid. Mehr…
  • 27. Februar 2016: Auf Schloss Johannisberg (Hessen) geben sich Wissenschaftler und Vernunftbürger ein Stelldichein. Mehr…
  • 27. Februar 2016: Im mecklenburgischen Altentreptow erweitern Vernunftbürger den landespolitischen Horizont. Mehr…
  • 26. Februar 2016: Im ostfriesischen Leer macht das Theater seiner Stadt keine Ehre. Mehr…
  • 17. Februar 2016: In der Bundeshauptstadt Berlin werden juristische Mängel einer ökonomisch  und ökologisch schädlichen Politik offengelegt. Mehr…
  • 6. Februar 2016: Im mecklenburgischen Wismar treten drei vernunftbürgerliche Landesverbände dem Appell der Windkraftlobby entgegen. Mehr…
  • 3. Februar 2016: In Dresden bekommt der Landtagspräsident vernunftkräftigen Besuch. Mehr…
  • 23. Januar 2016: Der Hunsrück kräftigt die Vernunft am Niederrhein. Mehr…
  • 14. Januar 2016: In Brandenburg stellt der Wirtschaftsminister eine wichtige Frage. Mehr…
  • 12. Januar 2016: In Speyer (Rheinland-Pfalz) werden versteckte Subventionen für die Windkraft gerügt. Mehr…
  • 12. Januar 2016: In Kiel (Schleswig-Holstein) bemühen sich Vernunftbürger, ihr Land vor dem Ministerpräsidenten zu retten. Mehr…
  • 10. Januar 2016: Im Saarland wird das Windstrom-Kartell aufgedeckt. Mehr…
  • 10. Januar 2016: In Potsdam beginnt der zweite Vernunftbürger-Streich. Mehr…
  • 4. Januar 2016: Im Westerwald folgt der ehemalige Landesvorsitzende des BUND Rheinland-Pfalz einem inneren moralischen Imperativ. Mehr…
  • 17. Dezember 2015: Im hessischen Odenwald ernüchtern Berauschte. Mehr…
  • 6. Dezember 2015: In Ostfriesland soll ein neues Schaufenster entstehen. Vernünftige Friesen liefern die realistische Dekoration. Mehr…
  • 4. Dezember 2015: Zugunsten der Windkraftindustrie wird in Rheinland-Pfalz ein Naturpark aufgelöst. Unsere Bündnis-Partner halten dagegen. Mehr…
  • 2. Dezember 2015: Die deutsche Wildtierstiftung deckt EEG-induzierte Umweltkriminalität auf. Mehr…
  • 1. Dezember 2015: Der Regionalverband Hochrhein-Bodensee trifft eine verantwortungsvolle Entscheidung. Mehr…
  • 28. November 2015: Im brandenburgischen Potsdam treffen Gutmenschen auf Gutbürger. Mehr…
  • 24. November 2015: Im niedersächsischen Leer werden berechtigte Zweifel angemessen berücksichtigt. Mehr…
  • 21. November 2015: Im baden-württembergischen Neustadt an der Weinstraße findet ein länderübergreifendes Vernunftbürgertreffen statt. Mehr…
  • 15. November 2015: Im Vorgriff auf die intensive Erörterung ihres Für und Wider liefert die Windkraft einen eigenen Diskussionsbeitrag und unterstreicht ihre  Unberechenbarkeit. Mehr…
  • 14. November 2015: Im saarländischen Heusweiler informiert VERNUNFTKRAFT. über die technischen und wirtschaftlichen Implikationen eines dort geplanten Windkraftprojekts. Mehr…
  • 11. November 2015: In der Bundeshauptstadt Berlin erläutern die Wirtschaftsweisen, dass die „Energiewende“ weder weise noch wirtschaftlich ist. Mehr…
  • 11. November 2015: Aus dem nordhessischen Gertenbach erreicht uns eine sehenswerte Dokumentation real-existierenden Unsinns. Mehr…
  • 4. November 2015: In Kiel treffen Vernunftbürger auf Borniertheit – und bohren nach. Mehr…
  • 24. Oktober 2015: In der WELT kommentiert ein vernunftkräftiger Däne die weltweiten Windkraftpläne. Mehr…
  • 19. Oktober 2015: Hände weg von windigen Geschäften – in der Fuldaer Zeitung warn ein Analyst der Deutschen Bank vor Investitionen in Windkraft. Mehr…
  • 19. Oktober 2015: In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt wird faktenorientiert über den Sinn von Windkraftanlagen im Wald diskutiert. Mehr…
  • 16. Oktober 2015: Bei der Deutschen Forschungsgmeinschaft, bei der Fraunhofer Gesellschaft und bei einem Kasseler Institut gehen vernunftkräftige Schreiben ein. Mehr…
  • 11. Oktober 2015: Im bayerischen Wald erzielen Vernunftbürger eine Vierfünftelmehrheit. Mehr…
  • 10. Oktober 2015: In Frankfurt a.M. verschaffen Vernunftbürger aus allen Landen den Interessen von Mensch und Natur Gehör. Mehr…
  • 10. Oktober 2015: In Mainz werden unbegründet Feiernde begründet mit der Realität konfrontiert. Mehr…
  • 9. Oktober 2015: Im hessischen Hinterland erfährt theologische Kritik an zerstörerischen Projekten technische Fundierung. Mehr…
  • 29. September 2015: In Berlin verstreicht die Frist zur Einreichung von Stellungnahmen zu einem geplanten Strommarktgesetz. Auch vernünftige Vorschläge finden Eingang in den Prozess.  Mehr…
  • 26. September 2015: In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel findet das erste Windkraft-Symposium statt. Mehr…
  • 26. September: Im rheinland-pfälzischen Nauroth kühlt sachliche Information erhitzte Gemüter. Mehr…
  • 17. September 2015: Im baden-württembergischen Schiltach werden naturfreundliche Grüße an den BUND mit der Aufklärung über Lebenslügen kombiniert. Mehr…
  • 16. September 2015: In der Region Stuttgart werden Vorranggebiete für die Windkraftindustrie beschlossen. Vernunftbürger machen den Vorrang für Mensch und Natur deutlich. Mehr…
  • 12. September 2015: In Kaiserslautern erhalten die rheinland-pfälzischen GRÜNEN basisdemokratische Botschaften. Mehr…
  • 4.-6. September 2015: In Wurzen ist das Motto „Tillich mach’s wahr – Sachsen braucht 10H“ in Aller Munde. Mehr…
  • 1. September 2015: Im brandenburgischen Landtag treffen die Argumente der Vernunftbürgerschaft auf offene Ohren. Mehr…
  • 31. August 2015: Die Süddeutsche Zeitung benennt ein wichtiges Thema – mit Verspätung, aber dennoch zu einem guten Zeitpunkt. Mehr…
  • 31. August 2015: In der Prinzregentenstraße in München geht unsere Stellungnahme zum dort entworfenen Windkrafterlass ein. Mehr…
  • 19. August 2015: Im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erhalten vernunftkräftigende Gedanken Einzug. Mehr…
  • 12. August 2015: In Harkebrügge (Niedersachsen) steigen Ballons für den Artenschutz auf. Mehr…
  • 6. August 2015: Die ARD bietet Bildungsfernsehen. Mehr…
  • 3. August 2015: In Niedersachsen erfolgt ein aufbauender Abbau. Mehr…
  • 2. August 2015: Das bayerische Landesamt für Umwelt stärkt den Natur- und Artenschutz. Mehr…
  • 28. Juli 2015: Im württembergischen Adelberg drehen Vernunftbürger den Wind. Mehr…
  • 28. Juli 2015: Im Deutschlandfunk werden relevante Forschungsergebnisse diskutiert. Mehr…
  • 22. Juli 2015: Das Parteienspektrum, in dem Gesundheitsaspekte der „Energiewende“-Politik eine Rolle spielen, erweitert sich. Mehr…
  • 22. Juli 2015: Das Anlegermagazin CAPITAL legt kapitalen Unsinn offen. Mehr…
  • 21. Juli 2015: Aus gegebenem Anlass wendet sich VERNUNFTKRAFT. erneut an die EU-Kommission. Mehr…
  • 15. Juli 2015: Im Rheingau erhält die Vernunft erhält Einlass – durch politische Risse. Mehr…
  • 9. Juli 2015: Im Potsdamer Landtag werden dreiundreißigtausenddreihundertfünfundreißig Unterschriften Vernunft kräftigend verbucht. Mehr…
  • 9. Juli 2015: In Weinheim (Baden-Württemberg) findet das dritte Diskussionsforum zur Windkraft statt. Mehr…
  • 8. Juli 2015: Im Niederbarnim wächst der erste offizielle Klimawald. Mehr…
  • 7. Juli 2015: VERNUNFTKRAFT. verordnet dem europäischen Naturschutz ein Fitnessprogramm. Mehr…
  • 3. Juli 2015: In Holtsee (Schleswig-Holstein) wird eine Faulpelzkolonie eingeweiht. Dass dies kein Grund zum Feiern ist, ist fast ein Grund zum Feiern.  Mehr…
  • 3. Juli 2015: In Berfa (Mittelhessen) verteidigen Fakten und Zahlen einen schönen Ausblick. Mehr…
  • 29. Juni 2015: Im Vorzeige-Dorf der „Energiewende“ bahnt sich die Vernunft eine Schneise. Mehr…
  • 26. Juni 2015: In Friesenhagen (NRW) fördert eine neue Bürgerinitiative das (Um)denken. Mehr…
  • 24. Juni 2015: Im württembergischen Oberberken werden die gesundheitlichen Aspekte des Lebens mit der Windkraft beleuchtet. Mehr…
  • 22. Juni 2015: In Wünsdorf (Brandenburg) treten Landespolitik und Vernunftbürgerschaft in den Energie-Dialog. Mehr…
  • 20. Juni 2015: In Bingen erinnern Vernunftbürger an ignorierte Interessen. Mehr…
  • 18. Juni 2015: In Werder informiert eine vernunftkräftige Bürgerinitiative zu Windindustrieanlagen im städtischen Wald. Mehr…
  • 13. Juni 2015: In Karlsruhe weist Herr Dr. Tausendpfund auf Immobilienwertverluste im Zuge des Windkraftausbaus hin. Sein Verband ist in Sorge um Haus und Grund – und dies aus gutem. Mehr…
  • 7. Juni 2015: In Köln verleiht ein Fernsehsender dem Begriff „Reality TV“ eine menschenfreundliche Bedeutung. Mehr…
  • 3. Juni 2015: In Dornum (Niedersachsen) lenken Vernunftbürger die mediale Aufmerksamkeit auf die wahre Lebenssituation (in diesem schönen Örtchen) im Landkreis Aurich. Mehr…
  • 30. Mai 2015: Im brandenburgischen Bliesendorf wandern Vernunftbürger für den Erhalt des Waldes. Mehr…
  • 29. Mai 2015: Im „führenden Medium zur Europapolitik“ erläutert Professor Weimann, warum die deutsche „Energiewende“-Politik ein teurer Irrweg ist. Mehr…
  • 24. Mai 2015: Aus dem baden-württembergischen Straubenhardt erreicht uns die Dokumentation einer vernunftkräftigen Informationsveranstaltung. Mehr…
  • 22. Mai 2015: „Bitte bringen Sie den Minister zur Vernunft!“ – Mit diesem Appell wandte sich heute die VERNUNFTKRAFT. Niedersachsen an ihren Ministerpräsidenten. Mehr…
  • 22. Mai 2015: Im fränkischen Kloster Banz informiert eine vernunftkräftige Delegation die Umweltminister der Länder über die Umweltauswirkungen der „Umwelt- und Klimapolitik“. Mehr…
  • 21. Mai 2015: In Kiel übermitteln Vernunftbürger eine klare Botschaft. Mehr…
  • 20. Mai 2015: Im Naturpark Diemelsee machen Detlef Ahlborn und Bernhard Klug die Planer von Windkraftanlagen auf grundlegende Fehler aufmerksam. Mehr…
  • 20. Mai 2015: Im nordhessischen Hofgeismar distanziert sich das Stadtparlament von unvernünftigen Beschlüssen. Mehr…
  • 11. Mai 2015: Im bayerischen Wald beweisen grüne Windkraftprojektierer ihren Humor. Mehr…
  • 10. Mai 2015: Im mittelhessischen Biebertal scheuen die Befürworter des Windkraftausbaus weiterhin den intellektuellen Austausch. Mehr…
  • 5. Mai 2015: Im nordhessischen Jesberg erkennen die Gemeindevertreter, dass Gräben keine Gruben sind. Mehr…
  • 3. Mai 2015: In Eckernförde (Schleswig-Holstein) bemüht sich ein verantwortungsbewusster Mediziner um Aufklärung über ignorierte Gesundheitsgefahren. Mehr…
  • 3. Mai 2015: Im norddeutschen Rundfunk warnt Herr Stephan Richter vor dem gesellschaftlichen Graben, den der Windkraftausbau reißt. Mehr…
  • 1. Mai 2015: Der Musiker und bekennende Vernunftbürger Guntrum Pauli sendet uns seine persönliche Interpretation der „Energiewende“ im Werratal. Mehr…
  • 30. April b2015: In Frauenau (Bayern) setzt der Gemeinderat Vernunftbürgerwille um. Mehr…
  • 28. April 2015: Im norddeutschen Rundfunk behauptet sich VERNUNFTKRAFT.-Niedersachsen gegenüber der Windkraftlobby. Mehr…
  • 27. April 2015: Der Vogtlandkreis (Sachsen) fordert mehr Abstand von der Windkraft. Mehr…
  • 27. April 2015: In Osthessen denken drei Bürgermeister über den Kirchtum hinaus und geben eine gemeinsame Erklärung ab. Mehr…
  • 26. April 2015: Im bayerischen Wald erhält die Vernunft eine Dreiviertelmehrheit. Mehr…
  • 26. April 2015: Bei Schlüchtern (Hessen) wandern Vernunftbürger in den Wald, um ihn vor der Industrialisierung zu retten. Mehr…
  • 25. April 2015: In Berlin (Bundeshauptstadt) rücken Vernunftbürger die Interessen von Mensch und Natur ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Mehr…
  • 25. April 2015: In Walsrode (Niedersachsen) bündeln aufgeklärte Bürger ihre Kräfte: Die VERNUNFTKRAFT. Niedersachsen ensteht. Mehr…
  • 25. April 2015: In Bödefeld (Sauerland) informieren die vernunftkräftigenden Landesverbände der Bürgerinitiativen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gemeinsam über Fehlentwicklungen der „Energiewende“-Politik – Abhilfe inklusive. Mehr…
  • 23. April 2015: In Houston (USA) redet ein deutscher Topmanager Klartext. Mehr…
  • 22. April 2015: Im württembergischen Göppingen treten Dr.-Ing. Detlef Ahlborn und Enoch Freiherr zu Guttenberg gemeinsam der Unvernunft entgegen. Mehr…
  • 21. April 2015: In Wildberg in Brandenburg erläutern Dr. med. Regina Pankrath und Dr. Nikolai Ziegler, warum die Temnitz-Region auf weitere Windräder gut verzichten kann. Mehr…
  • 18. April 2015: Im Inforadio des RBB bringt Professor Joachim Weimann etwas Licht ins intellektuelle Dunkel der deutschen Klima- und Energiepolitik. Mehr…
  • 16 April 2015: Die hessische Landesregierung signalisiert überraschend Gesprächsbereitschaft. Die Frage ist, mit wem? Mehr…
  • 16. April 2015: Im Landkreis Fulda wird über Windkraftplanungen im Wald informiert. Vernunftbürger artikulieren sich. Mehr…
  • 15. April 2015: Das Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie erteilt der Unvernunft eine Absage. Mehr…
  • 13. April 2015: Am Stoppelsberg steigen Luftballons gen Himmel, um Lebens- und Erholungsraum zu erhalten. Mehr…
  • 3. April 2015: Bürgerengagement und die 10H-Regelung verhelfen in Franken der Vernunft zum Sieg. Mehr…
  • 2. April 2015: Die Hessisch-Niedersächsische Allgemeine (HNA) gibt vernünftigen Argumenten Raum. Mehr…
  • 2. April 2015: In Niedersachsen artikuliert sich politischer Protest gegen die rot-grünen Windkraftplanungen. Mehr…
  • 31. März 2015: Das Verwaltungsgericht Würzburg gibt der Natur Recht. Mehr…
  • 29. März 2015: Freunde der Romantik appellieren an die Ratio. Mehr…
  • 27. März 2015: Die brandenburgische Vernunftbürgerschaft erhält Unterstützung. Mehr…
  • 25. März 2015: Der Arbeitskreis Wirtschaft und Energie der brandenburgischen SPD macht sich mit den technischen und ökonomischen Hintergründen der Energiewende-Politik vertraut. Mehr…
  • 23. März 2015: Der norddeutsche Rundfunk schildert die sozialen Auswirkungen des Windkraftausbaus. Mehr…
  • 20. März 2015: In Biebertal reichen die Stühle nicht aus. Mehr…
  • 19. März 2015: Am Rothaarsteig stellen sich „tapfere Gallier“ der Zerstörung in den Weg. Mehr…
  • 18. März 2015: Vor dem brandenburgischen Landtag treffen Vernunftbürger und Energiewende-Profiteure aufeinander. Mehr…
  • 15. März 2015: Das Massenmedium Nr. 1 thematisiert die grundlegenden Fehler der „Energiewende“-Politik. Mehr…
  • 15. März: Vernunftbürger aus dem Saarland wenden sich an ihre Ministerpräsidentin. Mehr…
  • 14. März 2015: In Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) findet der erste Windkraftgipfel statt. Mehr…
  • 11. März 2015: Im hessischen Biebertal verhindert die bloße Nominierung eines versierten Referenten eine uninformiert informierende „Mediationsveranstaltung“. Mehr…
  • 28. Februar 2015: Im osthessischen Fulda versammeln sich rund 800 Vernunftbürger, um für den Erhalt der Wälder und gegen unsinnigen Windkraftausbau einzutreten. Mehr…
  • 24. Februar 2015: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bittet um Stellungnahmen zum „Grünbuch Strommarktdesign“. VERNUNFTKRAFT. kommt der Bitte nach. Mehr…
  • 18. Februar 2015: In Wiesbaden bietet der Aschermittwoch Gelegenheit zu nüchternen Betrachtungen. VERNUNFTKRAFT. Hessen nutzt die Möglichkeit. Mehr…
  • 14. Februar 2015: Im württembergischen Dörzbach findet ein prophylaktischer Trauermarsch statt. Mehr…
  • 14. Februar 2015: Kaum werden unvernünftige Planungen publik, formiert sich informierter Widerstand – so auch in Soest, Nordrhein-Westfalen. Mehr…
  • 9. Februar 2015: Im rheinland-pfälzischen Weisel mahnen 200 Bürger zur Vernunft und übergeben 1.200 Unterschriften an ihre Entscheidungsträger. Mehr… 
  • 7. Februar 2015: Im Landkreis Storman (Schleswig-Holstein) warnen knapp 20 Ärzte vor zu geringen Abständen von Windkraftanlagen zu Wohngebäuden. Mehr…
  • 2. Februar 2015: In München zieht die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner Bilanz aus dem Energiedialog. Vernünftige Argumente fanden dabei Widerhall. Mehr…
  • 31. Januar 2015: Im brandenburgischen Wünsdorf beraten die Vertreter von 79 Bürgerinitiativen und beschließen, eine Volksinitiative zu starten. Mehr…
  • 31. Januar 2015: Nach dem das hessische Wirtschaftsministerium sich endgültig verweigerte, die Öffentlichkeit von den Ergebnissen eines Experten-Hearings hören zu lassen, übernimmt VERNUNFTKRAFT. Hessen diese Aufgabe. Mehr…  
  • 29. Januar 2015: Auf dem Weg ins Nichts ahnden die Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Fuchs und Dr. Joachim Pfeiffer einen Verstoß gegen das Tempolimit. Mehr…
  • 27. Januar 2015: Symptomatisch für ungezählte ähnliche Fälle in diesem Land illustriert der Report aus Mainz, wie Lokalpolitiker mit Windkraft Kasse machen. Mehr… 
  • 16. Januar 2015: „Absurd ist, durch Zerstörung von Wald diese Natur schützen zu wollen“ – im osthessischen Niederkalbach finden vernünftige Argumente einen kräftigen Resonanzboden. Mehr…
  • 12. Januar 2015: Der brandenburgische Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen schreibt einen vernunftkräftigenden Brief an seine Uckermärker Kollegen. Mehr…
  • 9. Januar 2015: Vernünftige Friesen gegen nutzlose Riesen – im Enercon-Stammland manifestiert sich menschen- und naturfreundlicher Protest. Mehr…
  • 8. Januar 2015: In Fulda gründet sich ein Bündnis zur regionalen Kräftigung der energiepolitischen Vernunft. Mehr…
  • 30. Dezember 2014: Der hessische Verwaltungsgerichtshof stärkt das Informationsrecht zu windigen Geschäften. Mehr… 
  • 21. Dezember 2014: Ein pragmatisch-rationaler Däne empfiehlt einen klügeren Weg. Mehr…
  • 18. Dezember 2014:  Ein „Visionär“ erhält Feedback von der Realität. Mehr…
  • 18. Dezember 2014: Im niedersächsischen Landtag wird „Bürgernähe“ menschenfreundlich interpretiert. Mehr… 
  • 11. Dezember 2014: VERNUNFTKRAFTräumt gefährliche Irrtümer aus. Mehr…
  • 4. Dezember 2014: In der ZEIT leistet ein Wegbereiter der Energiewende-Politik den Offenbarungseid. Man habe sich geirrt. Mehr…
  • 29. November 2014: In den Vogesen bekunden deutsche und französische Vernunftbürger ihre Entschlossenheit, gemeinsam für Mensch und Natur einzustehen. Mehr… 
  • 28. November 2014: Im Taubertal stellen Vernunftbürger die absolute Mehrheit. Mehr…
  • 25. November 2014: Der mitteldeutsche Rundfunk thematisiert bagatellisierte Risiken. Mehr…
  • 21. November 2014: In Ivenack formiert sich mecklenburg-vorpommerscher Widerstand gegen die Unvernunft. Mehr…
  • 19. November 2014: In Potsdam beziehen die Vernunftbürger zum zweiten Mal vor dem Landtag Stellung. Mehr…  
  • 18. November 2014: Zwei US-amerikanische Top-Ingenieure fundieren die VERNUNFTKRAFT– PositionenMehr…
  • 16. November 2014: In Willingen treffen die hessischen Liberalen (richtungs)weise(nde) Entscheidungen. Mehr…
  • 14. November 2014: Im nordhessischen Großalmerode verabschieden Sozialdemokraten eine Resolution der Vernunft. Mehr…
  • 13. November 2014: In Stuttgart treffen sich Vernunftbürger Baden-Württembergs zu einem Gedankenaustausch mit den Christdemokraten des Landes. Mehr…
  • 13. November 2014: Im Bayerischen Rundfunk erläutert Markus Pflitsch, warum die 10H-Regel dringend nötig ist. Mehr…
  • 12. November 2014: Die Wirtschaftsweisen wiederholen ihre Fundamentalkritik am energiepolitischen Kurs der Bundesregierung. Mehr…
  • 7. November 2014: In der Wetterau informiert Dr.-Ing. Detlef Ahlborn über technische Zusammenhänge, die im Zuge der geplanten Ansiedlung von Windkraftindustrie in einem Naherholungsgebiet zu berücksichtigen sind. Mehr…
  • 6. November 2014: Im Land der tausend Seen erklären die Freunde des freien Horizonts, warum Mecklenburg weiterhin gut tun soll. Mehr…
  • 5. November 2014: Der brandenburgische Landtag nimmt seine Arbeit auf. Dabei werden die Interessen von Mensch und Natur deutlich artikuliert. Mehr…
  • 4. November 2014: In Mecklenburg-Vorpommern wenden sich Vernunftbürger aus dem Raum Wismar an den Energieminister Dr. Pegel. Mehr…
  • 3. November 2014: Das „Magazin zur Klima- und Energiewende“ bietet rationalen Argumenten Raum. VERNUNFTKRAFTdankt den Herausgebern. Mehr…
  • 3. November 2014: In München lädt die bayerische Staatsregierung zum Energiedialog. VERNUNFTKRAFT. BAYERN ist dabei. Mehr… 
  • 27. Oktober 2014: Britische Wissenschaftler unterstützen die VERNUNFTKRAFT. – Forschung. Mehr…
  • 26. Oktober 2014: Im geografischen Mittelpunkt Frankens stellen Vernunftbürger die Interessen von Mensch und Natur an den richtigen Platz. Mehr…
  • 22. Oktober 2014: In Hildesheim wird über die „Energiewende“ diskutiert. Die ausrichtende Friedrich Ebert Stiftung lässt nicht nur  Öko-Subventionsgewinnler zu Wort kommen. Mehr…
  • 19. Oktober 2014: Im Saarland kämpft ein Physiker für die Wahrheit. Mehr…
  • 18. Oktober 2014: Im Rheingau erhält die Idiotie Hausverbot: Ein aufrechter Grundbesitzer verweigert der Zerstörung das Wegerecht. Mehr…
  • 14. Oktober 2014: Die Präsidentin des brandenburger Landtags erhält vernunftkräftigenden Besuch. Mehr…
  • 13. Oktober 2014: Im Schwarzwald kommen Vernunftbürger nach langem Kampf zur verdienten Ruhe. Der Horber Wald ist gerettet. Mehr…
  • 11. Oktober 2014: Vernunftbürger Norbert Röstel berichtet von Gesprächen aus der Nachbarschaft. Mehr… 
  • 11. Oktober 2014: Im Kloster Arnsburg konstituiert sich der Landesverband VERNUNFTKRAFT. HESSEN mehr…
  • 10. Oktober 2014: Im bayerischen Zwiesel stellen sich 220 Bürger eine wichtige Frage. VERNUNFTKRAFT. BAYERN hilft bei der Antwortsuche. Mehr…
  • 1. Oktober 2014: Münchner Wissenschaftler verschaffen einer unerhörten Gefährdung Gehör. Mehr…
  • 29. September 2014: Der Deutsche Arbeitgeberverband macht gute Argumente bekannt und kräftigt die Vernunft. Mehr…
  • 26. September 2014: Das Bundesamt für Naturschutz preist die Naturparks. Die systematische Zerstörung des Gelobten wird ausgeblendet. Dr. Epple macht auf die Diskrepanz zwischen Sonntagsrede und Realität aufmerksam. Mehr…
  • 25. September 2014: Im hessischen Landtag erklingen vernünftige Töne. René Rock konfrontiert Windkraftminister Al-Wazir mit der Realität. Mehr…
  • 23. September 2014: Eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt besinnt sich ihres Auftrags. Die Schattenseiten der Windkraft werden ansatzweise beleuchtet. Mehr…
  • 21. September 2014: Naturzerstörung wird geahndet, die Rote Karte 800 mal gezückt. In Freiensteinau demonstrieren Vernunftbürger für Frieden in den Wäldern. Mehr… 
  • 19. September 2014: Zwei Wochen nachdem die Vernunftbürger Windkraftanlagen als Backwerk feilboten, folgt ein sächsischer Kreistag einer vernünftigen Forderung. Dort scheint der Windkraftwahn gegessen. Mehr…
  • 17. September 2014: „Liebes Meisenheim“ – so beginnt ein offener Brief der Nordpfälzerin Cornelia Hahn, der uns heute  erreichte. Die bewegenden Worte rütteln auf. Meisenheim ist überall. Mehr…
  • 14. September 2014: Die Vernunftbürger aus dem Land der Sieben Berge feiern für die Natur und ihre Heimat. Mehr… 
  • 11. September 2014: In der deutschen Wirtschaft macht sich Realismus breit. Der DIHK präsentiert das Energiewendebarometer. Mehr…
  • 6. September 2014: Im schleswig-holsteinischen Bargteheide formiert sich eine 2000m lange Menschenkette für die Vernunft. Mehr…
  • 5.-7. September 2014: Beim Tag der Sachsen in Großenhain klären Vernunftbürger über die Risiken und Nebenwirkungen des Windkraftausbaus auf. Mehr…
  • 31. August 2014: An der Oberweser widmen Vernunftbürger den Plänen zur Zerstörung des Reinhardswalds mehrere Eimer eiskalten Wassers. Mehr…
  • 27. August 2014: Im Berliner Regierungsviertel wird die Energiewende-Politik sehr realistisch betrachtet. Allerdings aus europäischer Perspektive: EU-Kommissar Günther Oettinger referierte. VERNUNFTKRAFT. war vor Ort. Mehr…

  • 27. August 2014: Im nordhessischen Hofgeismar wagt ein Bürgermeister-Kandidat einen vernünftigen Kurswechsel: Die Windkraftansiedlung im Wald erscheint ihm nicht mehr plausibel. Mehr…

  • 22. August 2014: Im holsteinischen Schmalensee erläutert  Vernunftkraft-Mitglied Dipl.-Ing. Gerhard Artinger (Bargteheide), warum Windkraftanlagen zum Klimaschutz  nicht beitragen. Seine sehr gut verständliche Ausarbeitung zur Funktionsweise des Emmissionshandelssystems stellt er gerne auch anderen zur Verfügung. Mehr…

  • 20. August 2014: Der Bundesrechnungshof rügt: Bei der „Energiewende“ fehle den Zuständigen jeglicher Überblick. Mehr…

  • 18. August 2014: Nachdem pseudo-grünes, simples Denken an komplizierten Sachverhalten scheiterte, bricht der Präsident der Deutschen Wildtierstiftung ein Lanze für Naturschutz und Ökologie. Mehr…
  • 17. August 2014: In Tützpatz demonstrieren über 500 Bürger für den Erhalt der einmaligen Schönheit der Mecklenburgischen Seenplatte und gegen die sinnlos fortschreitende Windkraftindustrialiserung der Region. Mehr…
  • 11. August 2014: In der WELT beschreibt Dankwart Guratzsch, wie die Natur verraten und verkauft wird – für Nichts. Dem Autor gilt unser herzlicher Dank. Mehr…
  • 8. August 2014: Der Naturpark Kaufunger Wald, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete des Landes sowie Lebensraum von Luchs und Schwarzstorch, soll zur Zerstörung durch Windkraftanlagen freigegeben werden. VERNUNFTKRAFT. informierte die Bürger in Kleinalmerode, was um den Bilstein geplant ist. Mehr…
  • 2. August 2014: Im Odenwaldkreis ist eine großflächige Zerstörung von Wald, Natur-, und Erholungsraum geplant. Dies folgt einem „integriertem Klimaschutzkonzept“. Professor Günter Specht misst dieses „Konzept“ an wissenschaftlichen Kriterien. Mehr…
  • 29. Juli 2014: Im Roten Ochsen zu Rechberghausen bitten die baden-württembergischen Grünen zum Gespräch. Vernunftbürger aus dem Ländle lassen sich nicht lange bitten. Mehr…
  • 20. Juli 2014: In Heiligenstadt in der fränkischen Schweiz bahnt sich die Vernunft auf urdemokratische Weise ihren Weg. Mehr…
  • 19. Juli 2014: Aus gleichem Anlass wie tags zuvor die Vernunftbürger aus dem Spessart, haben sich auch im Rheingau mehrere hundert Menschen zusammengefunden, um gemeinsam für die Natur einzustehen. Mehr…
  • 18. Juli 2014: Anlässlich der am 15. Juli in Wiesbaden durch Windkraftminister Al-Wazir erfolgten impliziten Kriegserklärung gegen Mensch, Natur und Landschaft zwischen Weser, Main, Werra und Lahn, haben mehr als 1000 Bürger in Gelnhausen für den Frieden demonstriert. Mehr…
  • 17. Juli 2014: Die Realität holt die Phantasien von Befürwortern des Windkraftausbaus ein. Eine Säule der „Energiewende“ fällt völlig in sich zusammen. Offenkundig ist diese Politik nicht tragbar. Mehr…
  • 15. Juli 2014: Ein Besuch bei Vernunftbürgern aus dem Wahlkreis bleibt nicht gänzlich ohne Wirkung: Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion erkennt Probleme bei der Energiewende-Politik. Mehr…
  • 11. Juli: Der Bundesrat beschließt, dass Bundesländer künftig Vernunft walten lassen dürfen. Mehr…
  • 3. Juli 2014: Im bayerischen Landtag wird die 10H-Regel debattiert. Es herrscht Windlobbystärke 11. Einer hält dem Sturm stand und für Mensch und Natur die Fahne hoch. Mehr…
  • 2. Juli 2014: In der brandenburgischen Hauptstadt Potsdam werden „Chancen und Risiken des Ausbaus Erneuerbarer Energien“ diskutiert. VERNUNFTKRAFT. bringt die Sicht finanziell und ideologisch unabhängiger Bürger ein. Mehr…
  • 28. Juni 2014: In der Schwabenlandhalle zu Fellbach sponsort die grün-rote Landesregierung Baden-Württembergs eine Verkaufsveranstaltung für schlechte Argumente. Vernunftbürger vereiteln dies. Mehr…
  • 26. Juni 2014: „Schafft es Deutschland, den Zappelstrom zu bändigen?“ – fragt Professor Hans-Werner Sinn bei der Jahrestagung des ifo-Instituts. Eine fundierte Antwort liefert er ebenfalls. Mehr…
  • 24. Juni 2014: Bei der sogenannten „EEG“-Reform geraten die Interessen von Mensch und Natur aus dem Blick. Das Volk suchte daher Vertreter. Zwischenergebnisse der Suche sind nun einsehbar. Mehr…
  • 22. Juni 2014: Bundesminister Gabriel kann aufatmen. Nachdem er über die „auf allen Feldern unterschätzte Komplexität“ der Energiewende-Politik klagte, hat sich ein renommierter Managementprofessor des Themas angenommen. Seit heute steht ein Leitfaden zur besseren Handhabung jener Komplexität zur Verfügung. Mehr…
  • 15. Juni: Im brandenburgischen Bliesendorf ziehen Vernunftbürger durch den Wald – und damit für Mensch und Natur ins Feld. Mehr…
  • 12. Juni 2014: Der Südwestdeutsche Rundfunk bemüht sich um Wahrhaftigkeit. Bei einer Reportage zur Windkraft ist der öffentlich-rechtliche Sender leider an diesem Anspruch gescheitert. VERNUNFTKRAFT. leistet Hilfestellung. Mehr…
  • 5. Juni 2014: In der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen sind vernünftige Zeilen zu lesen. Ein Neu-Nentershauser kommt zu Wort. Mehr…
  • 2. Juni 2014: Mit der wahren und klaren Aussage „Windräder machen noch keine Energiewende!“ spricht ein Bundestagsabgeordneter allen Freunden des vernünftigen Gedankens aus dem Herzen. Mehr…
  • 31. Mai 2014: Aus dem nordhessischen Nentershausen sendet uns Friedrich Keller eine Denkschrift. Möge sie Denkanstöße geben. Mehr…
  • 30. Mai 2014: In der Nassauischen Neuen Presse werden ungeheuerliche, aber leider beinahe alltägliche Vorgänge mit einem adäquaten Fachbegriff beschrieben. Mehr…
  • 27. Mai 2014: Ungeachtet des bizarren Umstands, dass sich die Mehrheit der Bundesländer gegen die bloße Ermöglichung verantwortungsvollen Vorgehens sträubt und die Entgegennahme von Kompetenz zum Schutz ihrer Bürger verweigert, trifft die bayerische Staatsregierung vernünftige Vorkehrungen Mehr…
  • 21. Mai 2014: Vor dem Umweltausschuss des Bundestages legt VERNUNFTKRAFT. dar, warum eine Länderöffnungsklausel dringend notwendig ist und dem Wohl von Mensch und Natur substantiell Raum gegeben werden muss. Mehr…
  • 15. Mai 2014: Dem lieblichen Taubertal droht eine ebenso flächendeckende wie unnütze Industrialisierung. Nur Ratio rettet Romantik. Mehr…
  • 13. Mai 2014: Im Schwalm-Eder-Kreis sollen Horizonte beleuchtet werden. Detlef Ahlborn beleuchtet lieber Hintergründe. Mehr…
  • 9. Mai 2014: Der sächsische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Sven Morlok erhält 8404 Postkarten. Michael Eilenberger überbringt die dazugehörige Botschaft der sächsischen Vernunftbürgerschaft. Mehr…
  • 5. Mai 2014: In Dresden analysiert Professor Dr. Specht den aktuellen Entwurf für ein „reformiertes“ EEG und zeigt auf, wie seriöse Politik ausgestaltet sein müsste. Noch ist es dafür nicht zu spät. Mehr…
  • 1. Mai 2014: In Lampoldshausen (Baden-Württemberg) wird noch nicht gefällten Bäumen ein Denkmal gesetzt. Mehr…
  • 28. April 2014: VERNUNFTKRAFT. ließ prüfen: Vernünftige Regelungen sind gesetzeskonform. Die Drohgebärden der Windkraftfreunde sind haltlos. Das bayerische 10H-Gesetz kann kommen. Mehr…
  • 27. April 2014: Die Chancen für ein l(i)ebenswertes Roßdorf steigen. Ein Informationsangebot der Interessengemeinschaft stieß auf großes Interesse. Mehr…
  • 21. April 2014: An der Oberweser geht eine innovative Windkraftanlage in Betrieb. Die technische Neuentwicklung arbeitet menschen- und naturfreundlich und lässt sich subventionsfrei betreiben. Mehr…
  • 15. April 2014: Im Schurwald (Region Stuttgart) erleben Landes- und Lokalpolitiker statt eines gemütlichen Sektempfangs eine ungemütliche Konfrontation mit der Realität. Vernunftbürger Baden-Württembergs widersprechen der sinnlosen Zerstörung von Natur und Lebensqualität. Mehr…
  • 11. April 2014: In Göttingen, der „Stadt, die Wissen schafft“, erhält Staatssekretär Rainer Baake Gelegenheit zur Vertiefung seines Wissen um die sozialen und ökologischen Effekte der von ihm verantworteten Politik. Mehr…
  • 10. April 2014: Bei der Veranstaltung „Schützt unseren Boxberger Wald“, im fränkischen Boxberg informiert Dr. Friedrich Buer über sinnvolle Alternativen zur dort geplanten Naturzerstörung. Mehr…
  • 8. April 2014: In Bamberg siegen die guten Argumente: der beharrliche Arbeit der Vernunftbürger wird von Erfolg gekrönt. Mehr…
  • 8. April 2014: Der renommierte Professor eines Max-Planck-Instituts bricht eine Lanze für das gesunde Leben: Die selbstmörderische „Energiewendepolitik“ gehöre beendet, erklärt Axel Börsch-Supan. Mehr…
  • 8. April 2014: Unmittelbar nachdem der Bundestag eine „Länderöffnungsklausel“ beschlossen hat, nutzt das bayerische Kabinett den neuen Spielraum: Ein Gesetzentwurf soll der Vernunft Einlass gewähren. Mehr…
  • 7. April 2014: In Rönshausen (Hessen) informiert die Interessengemeinschaft „Rettet den Burkhardser Kopf“ über ein „unerträgliches Projekt“. VERNUNFTKRAFT. ist dabei. Mehr…
  • 5. April 2014: In weniger als 10 Stunden sammeln die Vernunftbürger aus Friedewald mehr als 700 Unterschriften für den Erhalt der L(i)ebenswürdigkeit ihres Ortes. Ihr Bürgermeister steht auf der richtigen Seite. Mehr…
  • 4. April 2014: Der nationale Normenkontrollrat kritisiert den Entwurf zur „Reform“ des EEG. Das Gremium rügt die Vorschläge als unplausibel und verlangt Nachbesserungen. Mehr…
  • 2. April 2014: Die Vernunftbürger Brandenburgs erinnern ihre Volksvertreter an offene Fragen. Fragen, die es zum Wohl von Mensch und Natur dringend zu klären gilt. Mehr…
  • 2. April 2014: Die Vernunftbürger Nordrhein-Westfalens läuten eine Wende ein – der landesweite Dachverband nimmt seine Arbeit auf. Mehr..
  • 30. März 2014: Die Verbraucherzentrale der Kapitalanleger appelliert an die Deutsche Bank, ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und sich für eine Beendigung des EEG-Systems einzusetzen. Mehr…
  • 28. März 2014: Eine Länderöffnungklausel im Baugesetzbuch soll der Vernunft die Pforte öffnen. Die Windkraftlobby versucht, dies zu verhindern. VERNUNFTKRAFT. bezieht Stellung. Mehr…
  • 23. März 2014: Pfarrer Poos und Diakon Hildebrand aus Osthessen wissen, dass Subventionsabschöpfung die Schöpfung zerstört. In einem ökumenischen Bittgang durch die Werschbach stärken die Geistlichen die Vernunft. Mehr…
  • 22. März 2014: Der südwestdeutsche Rundfunk bringt einen objektiven Bericht über das Leben in der Nähe „moderner“ Windkraftanlagen. Uwe Anhäuser erläutert die Problemlage. Mehr…
  • 22. März 2014: Im fränkischen Forchheim, in Sankt-Peter im Schwarzwald sowie im schwäbischen Creglingen sind Menschen für Natur und Lebensqualität im Einsatz. Mehr…
  • 15. März 2014: Bundesminister a.D. Dr. Heiner Geißler erkennt schwere Fehler in der Energiewendepolitik. Im rheinland-pfälzischen Carlsberg macht er sich für Mensch und Natur stark. Mehr…
  • 14. März 2014: Der Internetauftritt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie verstärkt seine vernünftigen Inhalte. Mehr…
  • 13. März 2014: Die Regionalversammlung Nordhessen erfährt, warum ihre „Energiewende“-Politik nicht funktioniert und wie das Wohl von Mensch und Natur zu retten ist. Mehr…
  • 12. März 2014: Die interessierten Interessenvertreter sind eingeladen, den Entwurf für eine reformiertes EEG zu kommentieren. VERNUNFTKRAFT. macht bislang unberücksichtigte Aspekte geltend. Mehr…
  • 8. März 2014: Bei der alternativen Technologiekonferenz in Dresden wird das freie Denken kultiviert. VERNUNFTKRAFT. ist mit einem Informationsstand vertreten. Mehr…
  • 1. März 2014: VERNUNFTKRAFT. bittet die Bundeskanzlerin, ihren Experten Gehör zu schenken. Mehr…
  • 27. Februar 2014: Die Expertenkommission Forschung und Innovation überreicht der Bundesregierung ihr aktuelles Jahresgutachten. Sie fordern die Abschaffung des EEG – schließlich bringt es nichts Gutes. Mehr…
  • 25. Februar 2014: Der Vernunft kräftigende Physiker Hermann Gottschalk nimmt die Karl-Eugen-Koehl Umweltmedaille in Empfang. Mehr…
  • 22. Februar 2014: Auf einem der schönsten Marktplätze des Landes erklären die Mitglieder der Bürgerinitiativen Pro Limpurger Berge und Für Gaildorf ihren noch nicht informierten Mitbürgern, was die örtlichen „Energiewende“-Pläne für Natur und Lebensqualität bedeuten. Dabei sind Karl-Heinz Glandorf und seine Mitstreiter nicht allein. Auf gute Freunde können sie bauen – in Schwäbisch Hall. Mehr…
  • 19. Februar 2014: Der GRÜNE Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek erkennt, dass Windkraftaus– und Braunkohleabbau siamesische Zwillinge sind. Mehr…
  • 17. Februar 2014: In einem Entschließungsantrag fordern die GRÜNEN den Abbau umweltschädlicher Subventionen und die unveränderte Beibehaltung der umweltschädlichsten Subvention schlechthin. VERNUNFTKRAFT. liefert einen außerparlamentarischen Diskussionsbeitrag inklusive Gruß aus der Realität. Mehr…
  • 14. Februar 2014: Bei der Konzeption neuer Leitlinien für staatliche Umweltbeihilfen möchte die EU-Kommission Erfahrungen aus der Zivilgesellschaft einfließen lassen. Im Rahmen der öffentlichen Konsultationen macht VERNUNFTKRAFT. ökologische Vorbehalte gegen das EEG geltend. Mehr…
  • 14. Februar 2014: Im fränkischen Hersbruck helfen Enoch Freiherr zu Guttenberg und Friedrich Buer beim Rätselraten. Mehr
  • 13. Februar 2014: Die „Energiewende“ greift massiv in Eigentumsrechte ein, ohne dass eine rechtliche Grundlage für adäquate Entschädigung besteht. Wir fordern Fairness. VERNUNFTKRAFT. wendet sich daher an den Bundesminister der Justiz und gibt Anregungen zur Behebung dieses Defizits. Mehr…
  • 10. Februar 2014: In Mainz trifft eine menschen- und naturfreundliche Delegation um Uwe Anhäuser mit den Landesministerinnen Lemke und Höfken zusammen. Ob und was dabei aus Tassen getrunken wird, ist unklar. Klar ist: die Menschen in Rheinland-Pfalz bieten dem Irrsinn die Stirn. Mehr…
  • 9. Februar 2014: Hinter den Sieben Bergen (Südniedersachsen) steht eine Jahrhundertentscheidung an. VERNUNFTKRAFT. gibt Orientierung. Mehr…
  • 3. Februar 2014: In der bayerischen Staatskanzlei gehen acht Vernunft kräftigende Briefe ein. Bürger aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg ermutigen die bayerische Staatsregierung, die Orientierung am Wohl von Mensch und Natur beizubehalten. Mehr…
  • 2. Februar 2014: Ein Team verantwortungsbewusster Mediziner mahnt die verbindliche Umsetzung der 10-H-Regelung an. Gesundheitsschutz sei nicht verhandelbar. Mehr…
  • 28. Januar 2014: Enoch Freiherr zu Guttenberg setzt der Propaganda der Windkraftlobby einige vernunftkräftige Zeilen entgegen. Mehr…
  • 23. Januar 2014: Der Ingenieur Eberhard Wagner und der Physiker Horst Wetzel führen durch den Strompreis-Irrgarten. Mehr…
  • 21. Januar 2014: VERNUNFTKRAFT. wendet sich an den Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Mehr…
  • 20. Januar 2014: Martin Caba textet Vernunftbürgern aus der Seele. Ein Lied zum Mitsingen. Über Vorgänge zum Abstellen. Danke! Mehr…
  • 19. Januar 2014: Am Rande des Naturparks Kaufunger Wald desinformieren die Stadtwerke Kassel über die von ihnen veranlasste Ökosystem(zer)störung. Vernunftbürger bringen etwas Licht ins Dunkel. Mehr…
  • 18. Januar 2014: VERNUNFTKRAFT. macht Einwände gegen eine Novellierung der DIN 45680 (betrifft Infraschall) geltend. Gesundheitsschutz ist nicht verhandelbar. Mehr…
  • 16. Januar 2014: Im Dorfgemeinschaftshaus Neunkirchen gebraucht unser Unterstützer Enoch zu Guttenberg eine „scharfe Waffe“: die Wahrheit. Mehr…
  • 15. Januar 2014: Nachdem er bereits mehrfach und vielerorts fundamentale Irrtümer aufgelöst hat, zeigt Professor Günter Specht an der Hochschule Aschaffenburg Wege zu einer effizienten Ökostrompolitik auf. Mehr
  • 14. Januar 2014: VERNUNFTKRAFT. äußert sich zur drohenden Insolvenz der Firma Prokon. Der Vorgang kann nicht als Einzelfall abgetan werden, sondern ist vielmehr symptomatisch für viele ähnliche Geschäftsmodelle, die letztlich gegen die Physik gerichtet sind. Mehr…
  • 13. Januar 2014: In Nordhessen appellieren 16 Bürgerinitiativen und Naturschutzorganisationen an Vernunft und Augenmaß. Mehr…
  • 12. Januar 2014: Am brandenburgischen Liepnitzsee erwandern 400 Vernunfbürger den Wald, um gegen dessen Abholzung zu demonstrieren. „Wir wollen anderen die Augen öffnen und ihnen erklären, was mit dem Wald passieren wird„, begründet die zwölfjährige Natalie die Aktion. Mehr…
  • 9. Januar 2014: In der bayerischen Landeshauptstadt München wird eine vernunftkräftige Delegation von der bayerischen Staatsregierung empfangen. Mehr…
  • 9. Januar 2014: In der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam trafen vier Vertreter vernünftiger Energiepolitik auf offene und freundliche Gesprächspartner. Mehr…
  • 7. Januar 2014: In Wildbad Kreuth beginnt die alljährliche Klausurtagung der CSU. Auf dem Weg zum dorthin treffen die Abgeordneten auf starke Argumente: Die Interessenvertreter von Mensch und Natur sind vor Ort. Mehr…
  • 3. Januar 2014: Eine rheinland-pfälzische Windkraftanlage erkennt die ökonomische und ökologische Unsinnigkeit ihrer Arbeit. Resigniert lässt sie die Flügel sinken. Mehr…
  • 29. Dezember 2013: Vernunftbürger aus dem fränkischen Rothhausen verleihen ihrem Widerstand gegen die Zerstörung von Natur, Heimat und Lebensqualität einen eigenen Sound. Aus „Stehen Sie auf“ wird ein rockiges „Steh‘ auf!“ Mehr…
  • 17. Dezember 2013: Die neue Bundesregierung will die „Energiewende“ weiter voranbringen. Ein „Superminister“ soll es richten. „Welche Energiewende hätten’s denn gern?“ fragt Vernunftbürger Ewald Nägele aus Birenbach. Mehr…
  • 9. und 10. Dezember 2013: VERNUNFTKRAFT. wendet sich an die Abgeordneten der größten Fraktion des künftigen Bundestages. Mehr…
  • 30. November 2013: Vernunftbürgerin gibt nominellem Naturschützer spontane Orientierungshilfe. Hubert Weinzierl sekundiert. Mehr…
  • 26. November 2013: Olaf Beyer aus Brandenburg trifft mit seinem Gedicht ins Herz der Vernunftbürgerschaft. Mehr…
  • 18. November 2013: Professor Dr. Dr. h.c. Dr. Günter Specht trägt im hessischen Groß-Umstadt zu fundamentalen Irrtümern der Ökostrompolitik vor. VERNUNFTKRAFT. dankt für die freundliche Unterstützung. Die exzellenten, praktisch selbsterklärenden Vortragsunterlagen finden Sie hier.
  • 13. November 2013: VERNUNFTKRAFT. informiert in Eichenzell. Mehr…
  • 11. November 2013: VERNUNFTKRAFT. klärt über finanzielle Risiken von Energiegenossenschaften auf. Hier finden Sie unsere Presseerklärung.
  • 8. November 2013: VERNUNFTKRAFT. wendet sich an den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Hier finden Sie unser Schreiben.
  • 3. November 2013: Die Stadtwerke Kassel möchten Bürgern die Naturzerstörung mit einer Erbsensuppe schmackhaft machen. VERNUNFTKRAFT. liefert geistige Nahrung und wirbt um Unverständnis. Mehr…
  • 28. Oktober 2013: In der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam sucht die EU den Dialog mit den Bürgern. VERNUNFTKRAFT. nimmt das Gespräch an. Mehr…
  • 31. Oktober 2013: Menschen aus allen Teilen des Freistaats Bayern übermitteln ihrem Ministerpräsidenten einen vernunftkräftigenden Brief. Mit einer Fotocollage übermitteln sie heimat- und naturverbundene Grüße. Mehr….
  • 26. Oktober 2013: Vernunftbürger aus dem Spessart stellen ein Video der bewegenden Rede von Enoch zu Guttenberg zur Verfügung. Mehr…
  • 23. Oktober 2013: VERNUNFTKRAFT. wendet sich an die Bundeskanzlerin. Mehr…
  • 18. und 20. Oktober 2013: Mit Puppentheater und Wanderung mobilisieren die Vernunftbürger aus dem brandenburgischen Bliesendorf für den Schutz Ihres Waldes und gegen dessen sinn- und rücksichtslose Industrialisierung. Mehr…
  • 10. Oktober 2013: Im norddeutschen Rundfunk erklären Vernunftbürger aus Südniedersachsen, warum Sie mit dem, was ihnen als „Energiewende“ verkauft wird, nicht einverstanden sind. Mehr…
  • 9. Oktober 2013: Im hessischen Bad Orb hält Freiherr Enoch zu Guttenberg ein flammendes Plädoyer für die Vernunft. Der Vortragsabend war eine Sternstunde für alle, denen Natur und Landschaft wichtiger sind als die Erfüllung unausgegorener politischer Ziele und die Profite selbst ernannter Weltenretter. Mehr…
  • 30. September 2013: Nach der Bundestagswahl üben die GRÜNEN Selbstkritik. Leider an den falschen Stellen. VERNUNFTKRAFT. gibt Anregungen. Mehr…
  • 16. September 2013: Im niedersächsischen Barterode findet ein Themenabend zur Windkraftindustrialisierung des Fleckens Adelebsen statt. VERNUNFTKRAFT. ist durch Dr.-Ing. Detlef Ahlborn und Dr. Nikolai Ziegler vertreten. Mehr…
  • 14. September 2013: An vielen Orten des Landes stehen Menschen vier vernünftige Viertelstunden lang zusammen für die Belange von Mensch und Natur ein. Mehr…
  • 11. September 2013: In der Sendung ZDF-Log in bringt VERNUNFTKRAFT.-Physiker Hermann Gottschalk zu allen Fragen der Windkraft die relevanten Fakten ins Studio. Mehr…
  • 8. September 2013: Beim Tag der Sachsen machen der Landesverband Landschaftsschutz Sachsen und VERNUNFTKRAFT. auf die ökologischen Schattenseiten der „Energiewendepolitik“ aufmerksam. Mehr…
  • 5. September 2013: In der TV-Sendung log-in versucht VERNUNFTKRAFT.Ingenieur Dr.-Ing. Detlef Ahlborn, grüne Ideologie mit Sachverstand zu kontern. Mehr…
  • 26. August 2013: VERNUNFTKRAFT.-Biologin Dr. Antonia Fehrenbach wendet sich an die schleswig-holsteinische Politik und ermutigt alle Vernünftigen zum Coming Out. Mehr…
  • 23. August 2013: Übergabe von 15.000 Unterschriften gegen den Windkraftirrsinn und Diskussion im hessischen Landtag. VERNUNFTKRAFT. ist dabei. Mehr…
  • 20. und 23. August 2013: VERNUNFTKRAFT. tourt durch Franken. Mehr…
  • 15. August 2013: Aus gegebenem Anlass wendet sich VERNUNFTKRAFT. an die Friedrich-Ebert-Stiftung: Vernunftbürger sind Fortschrittsfreunde. Mehr…
  • Seit 30. Juli 2013: Lobby-Check – zeigen Sie verantwortungslosen Politikern die gelbe oder rote Karte und stärken Sie die Aufrichtigen. Mehr…
  • 27. Juli 2013: Vernunftbürger demonstrieren in München für eine vernünftige Energiepolitik zum Wohl von Mensch und Natur. Mehr…
  • 23. Juli 2013: Mit einem Brief an Herrn Ministerpräsident Albig und „Energiewendeminister“ Dr. Habeck protestiert die Bundesinitiative VERNUNFTKRAFT. für den Schutz des Seeadlers. Mehr…
  • 12. Juli 2013: Die Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ kontaktiert Ministerpräsident Platzeck, unterstützt von VERNUNFTKRAFT. Mehr…
  • 11. Juli 2013: VERNUNFTKRAFT.stärkt Herrn Ministerpräsident Tillich anlässlich „sächsischer Erklärung“ den Rücken. Mehr…
  • 5. Juli 2013: VERNUNFTKRAFT. unterstützt den vernünftigen Vorstoß der Herren Ministerpräsidenten Seehofer und Tillich. Mehr…
  • 1. Juli 2013: Die Bundesinitiative VERNUNFTKRAFT. wendet sich an Herrn Ministerpräsident Bouffier. Mehr…
  • 26. Juni 2013: Die Bundesinitiative VERNUNFTKRAFT. dankt Herrn Minister Florian Rentsch für dessen Eintreten für ökonomische und ökologische Vernunft. Mehr…
  • 5. Juni 2013: VERNUNFTKRAFT. fordert objektive Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Mehr…

Ältere Aktionen – vor Gründung der Bundesinitiative

Info - Beitritt - Spende

Flyer-fuer_die_Vernunft_160 Flyer - Plakate - Rat

    Videos

Mitschnitte

vk-app

Buch